Nach Schlägerei bei Einschulungsfeier: Polizei schließt Ermittlungen ab

dzAcht Beschuldigte

Die Einschulungsfeier der Friedrich-Ebert-Schule in Kamen wurde von einer Schlägerei unter Gästen überschattet. Jetzt hat die Polizei die Ermittlungen gegen acht Beschuldigte abgeschlossen.

Kamen

, 21.01.2020, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das erste Schulhalbjahr neigt sich dem Ende zu – auch an der Friedrich-Ebert-Schule in Kamen. Die Grundschule war zu Beginn des Schuljahres bundesweit in die Schlagzeilen geraten, weil sich Gäste der Einschulungsfeier geprügelt hatten. Nun hat die Polizei ihre Ermittlungen gegen die Verdächtigen der Schlägerei abgeschlossen.

Vier Frauen und vier Männer beschuldigt

Vier Frauen und vier Männer werden in den Akten als Beschuldigte geführt. Sie sollen Körperverletzungen und Bedrohungen begangen haben. Die Beteiligten der Prügelei waren unter anderem mit Slalomstangen in der Turnhalle aufeinander losgegangen. Auch einige Kinder bekamen die Handgreiflichkeiten mit.

Die Polizei hat den Fall Mitte Dezember an die Staatsanwaltschaft Dortmund übergeben. Diese hat aber noch nicht über eine Anklageerhebung entschieden, sodass das Ermittlungsverfahren formell noch läuft. Derzeit erhalte ein Rechtsanwalt Akteneinsicht, sagte Sprecher Henner Kruse.

Die Beschuldigten sind nach früheren Angaben der Polizei vier Kamenerinnen im Alter von 29, 38, 42, und 53 Jahren sowie vier Kamener im Alter von 33, 37, 39 und 53 Jahren. Die Alterangaben beziehen sich auf den Tatzeitpunkt. Sieben Beschuldigte sind türkische Staatsangehörige und eine Beschuldigte ist deutsche Staatsangehörige.

Jetzt lesen

Eine Schlägerei mit Vorgeschichte

So lange die Beschuldigten von ihrem Schweigerecht Gebrauch machen, ist nichts Neues über den Auslöser der Schlägerei und die Motive der Beteiligten bekannt geworden. Bekannt ist: Jemand soll ein Foto gemacht haben, was anderen nicht passte. Dazu kommt eine Vorgeschichte. Die Beteiligten wurden „mehrfach im Rahmen andauernder Familien- und Nachbarschaftsprobleme wechselseitig wegen Körperverletzungen, Bedrohungen und Beleidigungen polizeilich erfasst“, hatte es kurz nach der Schlägerei geheißen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Karneval in Methler
Mit vielen Bildern: Prunksitzung in Methler weckt Erinnerung an David Hasselhoff
Hellweger Anzeiger Karneval in Kamen
Mit vielen Bildern: Beim großen Kinderkarnevalszug fliegen 400 Kilo Kamelle
Hellweger Anzeiger Verkehrssicherheit
Gefährlicher Überweg vor Edeka: „Autofahrer kommen angebrettert wie verrückt“
Meistgelesen