Nach Klo-Kritik gehandelt: Neue WC-Anlage nach „Fehlplanung“ nachgerüstet

dzÖffentliche Toilette

Nachdem Heinz Henning die Unzulänglichkeiten der neuen WC-Anlage anprangerte, reagierte die Stadt Kamen: Sie stattete die behindertengerechte Toilette nun mit dem Standardschlüssel aus.

Kamen

, 01.11.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die neue WC-Anlage im Fahrradparkhaus auf dem Willy-Brandt-Platz ist für Menschen mit Behinderungen ab sofort auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten mit einem Standardschlüssel aufzuschließen. Die Stadtverwaltung hat auf die Kritik des ehemaligen Ortsvorstehers Heinz Henning (81) reagiert und die Toilettenanlage, die im ehemaligen Mohr-Pavillion einen separaten Eingang hat, nachgerüstet.

Öffnen mit dem sogenannten Euro-WC-Schlüssel

Außerhalb der Öffnungszeiten (montags bis samstags 8 bis 19.30 Uhr geöffnet/sonn- und feiertags geschlossen) können die Besitzer eines sogenannten Euro-WC-Schlüssels die Anlage nun auch außerhalb dieser Zeiten nutzen. „Entsprechende Hinweise zur erweiterten Nutzungsmöglichkeit wurden bereits angebracht“, so Stadtsprecher Peter Büttner in einer jetzt veröffentlichten Mitteilung an die Presse. Zusätzlich, so ergänzt er, prüfe die Stadtverwaltung derzeit auch noch die Möglichkeit, bei großen innerstädtischen Veranstaltungen - wie beispielsweise den Kirmessen, der Altstadtparty oder dem Hansemarkt - ebenso zu öffnen.

Jetzt lesen

Harsche Kritik, als Schwerbehinderter vor verschlossener Tür steht

Henning hatte mit harscher Kritik reagiert, als er an einem Sonntag im August vor dem neu eröffneten Fahrradparkhaus stand und seinen Normschlüssel vergeblich zückte. Er fragte öffentlich, warum die neue WC-Anlage nicht mit dem Schlüsselsystem für Behinderten-Toiletten ausgestattet wurde. Schwerbehinderte könnten hierfür einen genormten Schlüssel erwerben. Dieser passt dann in die in ganz Europa verbauten Schließanlagen-Zylinder für Behinderten-WCs. „Überall gibt es das. An Autobahnen, in den Städten. Und hier macht man eine neue Anlage und versäumt das“, kritisierte er und verwies auf das Parkhaus an der Kämerstraße, wo so ein genormtes Schlüsselsystem eingebaut sei. Somit, schlussfolgerte er, sei auch der Stadt das System bekannt. „Doch die Anlage am neuen Fahrradparkhaus ist eine glatte Fehlplanung.“

Nach Klo-Kritik gehandelt: Neue WC-Anlage nach „Fehlplanung“ nachgerüstet

Die Toilettenanlage auf dem Willy-Brandt-Platz ist jetzt auch außerhalb der Öffnungszeiten mit einem Spezialschlüssel zu öffnen. © Stefan Milk

Kein Behinderten-WC, sondern behindertengerechte Toilette

Die Stadt hatte nach der Kritik argumentiert, dass die Öffnungszeiten bewusst gewählt wurden, damit die Toilette nicht zum neuen Treffpunkt beispielsweise für Drogenabhängige wird. Es handele sich nicht um ein Behinderten-WC, sondern um eine öffentliche Toilette, die behindertengerecht eingerichtet sei. Man sei aber für derlei Hinweise aus der Bevölkerung dankbar und werde prüfen, ob eine Nachrüstung möglich ist. Das war nun der Fall. Die Standorte aller Behinderten-Toiletten im Stadtgebiet hat die Stadtverwaltung in einem Seniorenwegweiser aufgeführt, der sich auf der Internetseite der Stadt Kamen findet.

Jetzt lesen

„Zugangsmöglichkeiten zu dieser Toilettenanlage verbessert“

Die Stadtverwaltung informierte über die Änderung lediglich über eine kurze Pressemitteilung. „Nach Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Stadt Kamen jetzt die Zugangsmöglichkeiten für Behinderte zu dieser Toilettenanlage verbessert“, hieß es in der Meldung seitens der Stadtverwaltung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Dortmunder verhaftet

Blumenladen-Inhaberin an verhafteten Einbrecher: „Hier gibt es nichts zu holen“

Hellweger Anzeiger Ex-Verfassungsschutzpräsident

Hans-Georg Maaßen kommt zu Diskussion mit Merkel-Kritikern nach Kamen

Hellweger Anzeiger Konzert

Chorgemeinschaft zeigt, wie aktuell Haydns „Schöpfung“ nach über 200 Jahren noch ist

Meistgelesen