Nach Corona in der Schulmensa: Ergebnisse der Tests aus der Küche liegen vor

dzCorona-Update Kamen

Eine Woche lang galt Notbetrieb in der Küche des Mensavereins, der mit 1100 Mahlzeiten zahlreiche Schulen, Offene Ganztage und Kitas beliefert. Nun liegen die Testergebnisse des Küchenpersonals vor.

Kamen

, 13.11.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem der Mensaverein Kamen, der 1100 Mahlzeiten am Tag zubereitet, wegen eines Corona-Falls für eine Woche unter erschwerten Bedingungen arbeiten musste, gibt es nun die Entwarnung. „Alle Kräfte sind getestet worden. Und alle Tests sind negativ ausgefallen“, meldete Stadtsprecher Peter Büttner am Freitag. Kurzzeitig war auf Notbetrieb umgestellt worden, bis Kräfte aus anderen Küchen mobilisiert werden konnten.

Aus der Küche, die an der Gesamtschule eingerichtet ist, werden zahlreiche Schulen, Offene Ganztage und Kindertagesstätten aus Kamen beliefert.

Elf Kräfte können Quarantäne am Montag verlassen

Elf Kräfte des Küchenpersonals, die sich dem Test des Kreisgesundheitsamts unterzogen haben, begaben sich in Quarantäne, die zu Montag, 16. November, wieder aufgehoben wird. „Dann geht es dort normal weiter“, so Büttner. Dann wird auch wieder die Auswahl der Speisen größer; diese war in dieser Woche etwas eingeschränkt, vor allem nahrhafte Suppen standen auf dem Speisezettel.

Jetzt lesen

Zahl der aktuell an Corona Infizierten konstant

Am Freitag meldete das Kreisgesundheitsamt zwölf weitere Neuinfektionen für Kamen. Weil zwölf Corona-Infizierte als genesen gelten, bleibt die Zahl der aktuell Infizierten konstant bei 104. Vier Städte im Kreis Unna haben zurzeit mehr Infizierte – Lünen (572), Bergkamen (219), Unna (192) und Schwerte (154).

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einsatz am Abend
Explosion im Kaltwalzwerk Gülde: Mitarbeiter erleidet Verbrennungen im Gesicht