Gauner tricksen Sparkassen-Kassierer am Schalter aus

Geldbündel gestohlen

Mit einer simplen Ablenkung schaffte es eine vierköpfige Gruppe, Geld aus der Sparkassenfiliale am Willy-Brandt-Platz zu erbeuten. Nun fahndet die Polizei nach den mutmaßlichen Tätern.

Kamen

02.10.2018, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gauner tricksen Sparkassen-Kassierer am Schalter aus

Die mutmaßlichen Täter: Während die beiden Frauen an die Tür des Kassenbereichs klopften und den Angestellten so ablenkten, griffen die beiden Männer in die Geldzählmaschine und erbeuteten so Bargeld in ungenannter Höhe.

Als zwei Frauen an das Kassenhäuschen klopften, ahnte der zur Tür eilende Sparkassen-Mitarbeiter noch nicht, dass zwei Männer bereits ihre Arme ausstreckten und in den Kassenbereich griffen. Aus einer Geldzählmaschine erbeuteten sie so einen ungenannten Geldbetrag und machten sich aus dem Staub. Die vierköpfige Diebesbande führte ihren Coup in der Sparkassenfiliale am Willy-Brandt-Platz am 6. August durch, nun fahndet die Polizei mit Fotos nach den mutmaßlichen Tätern.

Wie sich die Tat abgespielt hat, lässt sich mithilfe von Polizeisprecherin Ute Hellmann rekonstruieren: Schon einige Zeit vor dem Griff in den Kassenbereich hatte sich das Vierergespann in der Sparkassenfiliale eingefunden. Erst wollten die Diebe einen 50-Euro-Schein wechseln, sind dann aber wieder von dem Vorhaben abgekommen und haben das Geschehen in der Filiale eine Weile beobachtet. „Es gibt ja Wechselbetrügereien“, erklärt Hellmann. Bei diesem Trick gebe man vor, Geld wechseln zu wollen, und greift dann zu einem günstigen Zeitpunkt in die Kasse. Warum die Täter sich aber vorerst wieder zurückgezogen haben, ist nicht klar.

Dann ist ihnen vermutlich die Geldzählmaschine ins Auge gefallen. Die Gruppe teilte sich geschwind auf: Während die beiden Frauen an das Kassenhäuschen klopften und den Sparkassen-Mitarbeiter so ablenkten, nutzten die beiden Männer die Gunst der Stunde, griffen in den Kassenbereich und erbeuteten Geld aus der Zählmaschine. Auch wenn die Summe des gestohlenen Geldes nicht genannt wurde, lässt sich anhand der Aufnahmen schätzen, dass es sich durchaus um einen Betrag in vierstelliger Höhe gehandelt haben könnte.

Das bei solchen Fällen mehrere Täter auftreten sei Standard, „so etwas funktioniert nur mit mehreren Beteiligten“, sagt Hellmann. Wer die auf den Fahndungsfotos abgebildeten, mutmaßlichen Täter erkennt, kann sich an die Polizei in Kamen wenden unter Tel. (02307)9213220 oder 9210.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Parteikasse missbraucht
Ex-Vizebürgermeisterin parkte mutmaßliches Schwarzgeld auf Konto der Grünen
Hellweger Anzeiger Handwerk in Kamen
Meisterpflicht für Fliesenleger kommt: Die Qualität könnte steigen und der Preis auch
Meistgelesen