Mix Markt kommt nach Kamen: Lebensmittel aus Polen, Russland und Co. im ehemaligen Netto

dzWirtschaft

Der ehemalige Netto an der Königsberger Straße/Ecke Hammer Straße steht jetzt schon länger leer. Ein neuer Mieter ist nun gefunden. Er will mit speziellen Produkten den ganzen Kreis versorgen.

Kamen

, 06.03.2020, 16:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Saure Sahne aus Polen, slowenischen Pflaumenbrand oder russisches Gebäck – das alles wird es künftig mitten in Kamen geben. Die Kette „Mix Markt“ dürfte Fans der osteuropäischen Küche schon ein Begriff sein. Über 250 Märkte gibt es bereits in ganz Europa. Im Kreis Unna gibt es bisher keinen. Das soll sich schon im April ändern.

Jetzt lesen

Dann will der Supermarkt in die einstige Netto-Filiale an der Königsberger Straße/Ecke Hammer Straße einziehen. Die Genehmigung für die Nutzungsänderung läuft noch“, sagt der Expansionsleiter der Kette, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Die Gespräche mit der Stadt befinden sich demnach schon in der Abschlussphase. Eigentlich sei der 1. April als Eröffnungstermin angedacht gewesen. Das werde man nun nicht schaffen, aber April sei weiter das Ziel, so der Expansionsleiter.

Mix Markt mietet Bestandsfläche in Kamen

Viel verändern soll sich in dem alten Markt nicht. Die Außenfassade werde gereinigt und gestrichen und Frischetheken eingebaut. Zum Angebot von Mix Mark gehöre frisches Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst, erklärt der Expansionsleiter. Die frische Ware kommt aus Deutschland und teils aus der näheren Region, andere Ware aus dem Osten Europas – zum Beispiel die polnische Wurst.

Die Kette Mix Markt zieht in das ehemalige Netto-Geschäft an der Königsberger Straße/Ecke Hammer Straße in Kamen ein. Im Sortiment wird der Supermarkt künftig vor allem osteuropäische Lebensmittel führen.

Die Kette Mix Markt zieht in das ehemalige Netto-Geschäft an der Königsberger Straße/Ecke Hammer Straße ein. Im Sortiment wird der Supermarkt künftig unter anderem osteuropäische Lebensmittel führen. © Mix Markt

Wie genau es in dem 456 Quadratmeter großen Geschäft einmal aussehen wird, kann der Expansionsleiter nicht sagen. Im Gegensatz zu anderen Supermärkten, die identische Standorte eröffnen, kaufe Mix Markt Bestandsflächen und gestalte jeden Standort individuell. Freilich ähneln sich die Märkte aber.

Der erste Mix Markt wurde laut Unternehmen im Jahr 1997 gegründet. Die Kette ist mit 294 Supermärkten in Deutschland und Europa vertreten. Beliefert werden die Märkte von der Unternehmensgruppe Monolith.

Supermarkt wollte schon vor zwei Jahren in den Kreis Unna kommen

Den Kreis Unna hatte die Kette schon länger im Blick, so der Expansionsleiter. Vor zwei Jahren habe man bereits in einen leer stehenden Supermarkt in Kamen ziehen wollen – die Verhandlungen „gewann“ allerdings der Discounter Norma.

Die Netto-Märkte an der Lessingstraße (Spiek) und an der Königsberger Straße waren 2016 im Zusammenhang mit der Netto-Neueröffnung im Einkaufszentrum „Kamen Quadrat“ geschlossen worden. Nachdem es in der Lessingstraße nicht geklappt hat, versucht Mix Markt es nun erneut – offenbar mit Erfolg. Die Kette ist sogar schon dabei, Mitarbeiter zu suchen. Laut dem Expansionsleiter entstehen am Standort Kamen zehn bis 15 neue Arbeitsplätze – je nach Beschäftigungsverhältnis.

Jetzt lesen

Bewerben können Interessierte sich noch. Die Ausschreibungen sind auf der Internetseite unter www.mixmarkt.eu zu finden.

Dort gibt es auch Informationen zu dem Sortiment und auch aktuelle Angebote.

Das soll nicht nur für Menschen aus Osteuropa interessant sein, verspricht der Expansionsleiter. Außergewöhnlich wird es mit einem doch eher seltenen Produkt dann doch: „Wir haben auch Kaviar. Das ist sozusagen das i-Tüpfelchen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bundestagsabgeordneter Kaczmarek
Coronavirus: Handy-Ortung von Infizierten nur „zeitlich befristet“
Hellweger Anzeiger Netze sind stabil
Kein Internet im Homeoffice? Helinet-Störung hatte nichts mit Überlastung wegen Corona zu tun