Mit Mr. Frisbee ganz nach oben: Acht aktuelle Nationalspieler aus Kamen

dzDeutsche Meisterschaften in Kamen

Deutsche Meisterschaften erstmals in Kamen. Im Ultimate Frisbee. 300 Akteure jagen der schnellen Scheibe hinterher. Die Favoriten kommen aus Berlin und Heidelberg. Kamen hat auch eine Chance.

Kamen

, 11.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Uwe Kikul, 55 Jahre alt, ist Mr. Frisbee. Er hat den Sport mit der wirbelnden Scheibe in Kamen ganz weit nach vorn gebracht und stellt aus seinen Reihen aktuell acht Nationalspieler in verschiedenen Altersklassen. Die können sich nun am Wochenende in ihrem Verein, dem TV Südkamen, beweisen. Und das sogar vor heimischem Publikum: Die Deutschen Junioren-Meisterschaften im Ultimate Frisbee finden erstmals in Kamen statt.

Start ist am Samstag im Schulzentrum Gutenbergstraße

„Das macht uns natürlich stolz, dass wir die Meisterschaften austragen dürfen“, sagt Kikul. Der im besten Sinnen Frisbee-Verrückte ist Trainer, Abteilungsleiter und Vorsitzender des TV Südkamen. Jetzt hat er noch unendlich viele Details zu organisieren, bevor es am Samstag, 9.30 Uhr, im Schulzentrum an der Gutenbergstraße losgeht. Etwa 300 Spieler, dazu die Betreuer, nutzen die Sporthallen und auch die Kunstrasenplätze der Sportanlage. Am Samstag sind sie bis 18 Uhr aktiv, zusätzlich am Sonntag von 9 bis 15.15 Uhr. Dann dürfen drei neue Meistermannschaften gefeiert werden - in den Klassen U14, U17 und U20. Darunter vielleicht ein Gewinner auch aus Kamen. In der Altersstufe U17 zählen die Kamener zum Favoritenkreis.

Mit Mr. Frisbee ganz nach oben: Acht aktuelle Nationalspieler aus Kamen

Alles dreht sich um die Scheibe, wenn sich am Wochenende Mannschaften aus ganz Deutschland in Kamen treffen. © Stefan Milk

28 Teams aus ganz Deutschland in Kamen

28 Teams aus ganz Deutschland treten an den beiden Wochenend-Tagen in Kamen an. „Die weiteste Anreise haben die Akteure vom TV Haldenwang aus Niederbayern“, berichtet Kikul. Favorisiert sind Teams aus Berlin, Heidelberg und Hermannsburg. Das liegt in der Nähe des niedersächsischen Celle. Die Frisbee-Gemeinde gilt als eingeschworen, weil sich die Akteure bei bundesweiten und internationalen Turnieren immer wieder freundschaftlich begegnen. Zu den Kamener Nationalspielern, die für Deutschland auf Reisen sind, zählen Luisa Denkert, Charlotte Göpfert, Anna Kampfert, Tim Kappel, Rebecca Reimann, Lena Becker und Henri Heintze. Besonderheit: Auch ein holländischer Nationalspieler zählt zum Kamener Team: Connor Meijer. Alle kehrten jüngst von der EM in Polen mit achtbaren Plätzen zurück.

Gute Entwicklung der Sportart in Kamen

Der Frisbee-Sport, so Kikul zufrieden, habe sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiter entwickelt. „Zwar nicht immer so schnell wie gewollt, aber stetig.“

Dass der TV Südkamen nunmehr acht Nationalspieler stelle, habe es zuvor noch nicht gegeben. Und die Entwicklung, die die Spieler durch die Turniere nehmen, sei oftmals bemerkenswert. Kikul: „Sie kehren jedes Mal noch gestärkter zurück und noch besser. Und das färbt sich auch auf die anderen Spieler ab.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konzertaula Kamen

Kindertheater-Saison mit Dschungelbuch eröffnet – und 400 Besucher kommen

Hellweger Anzeiger Professioneller Hobbyfotograf

Urlaubsfotos wecken in Oliver Lückmann die Leidenschaft fürs Fotografieren

Meistgelesen