Mit 300 PS mitten hinein ins Kornfeld: Mit dem Landwirt auf dem Mähdrescher

Redakteur
Konzentriert bei der Arbeit: Hans-Heinrich Wortmann im Cockpit seines Mähdreschers der Marke „Case“. Die Erntemaschine ist geleast. Würde man sie kaufen wollen, müsste man etwa 200.000 Euro bezahlen.
Konzentriert bei der Arbeit: Hans-Heinrich Wortmann im Cockpit seines Mähdreschers der Marke „Case“. Die Erntemaschine ist geleast. Würde man sie kaufen wollen, müsste man etwa 200.000 Euro bezahlen. © Carsten Janecke
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Autobahnen im Kreis Unna 100 Tage Vollsperrung an der A2: Neue Brücke wächst neben der Autobahn

Kamener Winterwelt am Wochenende: Snowboard-Rodeo und Feuershow

Für mehr Verkehrssicherheit: Ab sofort gilt Tempo 30 statt 50 auf der Sölder Straße

Mähdrescher fährt zwischen Wendepunkten automatisch

Wie ein Schaufelrad eines Mississippi-Dampfers

In der Erntezeit Maschinenschäden schnell beheben

Manchmal schaukelt es ganz schön

Nach einer Stunde ist das Feld gemäht