„Minikamen“ statt „Hollywood“: 80 Zentimeter hohe Buchstaben weisen auf die Kindergesellschaft an der Lüner Höhe hin, die längst Vorbildcharakter gewonnen hat. Nicht nur für Nachbarstädte.

von Werner Wiggermann

03.08.2019, 04:50 Uhr / Lesedauer: 3 min

Unaufgeregt zieht Cheforganisator Michael Wrobel die Bilanz der Auflage 2019: „Besser als geplant“, sei sie gewesen, „insgesamt sehr harmonisch“. Manche Eltern reagieren da schon mal emotionaler. „Ich erkenne mein Kind gar nicht mehr wieder“, habe er hin und wieder gehört. Zwei Wochen spielerisch im echten Leben, bestärkende Auseinandersetzung mit den eigenen Talenten, das kann kleinen Mitbürgern offenbar ein rapides Persönlichkeitswachstum bescheren.

In 34 Berufen hat die Minikamen-Auflage 2019 Möglichkeiten solcher Entfaltung bereit gestellt. Zumindest für einige Ältere unter den Minikamenern war es eine erste Berufsorientierung.

Minikamen: Ein Modell mit Vorbildcharakter

Noel (9, links) und Maximilian (8, liegend) im Wellness-Bereich. © Marcel Drawe

Täglich Schlangen vor der Bäckerei

Wobei natürlich nicht alle alles ausprobierten. „Die erste Orientierung liefert zumeist das eigene Talent“, berichtet Wrobel. Und das bedeute für einige Kinder, dass sie vom ersten Tag an in ihrem Wunschberuf aktiv seien und dort auch blieben.

Grundsätzlich aber bestand für alle die Möglichkeit, stündlich zu wechseln. Und auch dann wird jeder Einsatz honoriert. „Die Kinder verdienen Geld und das sollen sie auch ausgeben können“, findet Wrobel. Deshalb bilden sich täglich lange Schlangen an der Bäckerei. Andere legen ihr frisch erworbenes Einkommen auch in Reisen an, die täglich mit Unterstützung der VKU angeboten werden; oder sie sparen es, um am Schlusstag ein in Minikamen 2019 produziertes Möbelstück ersteigern zu können.

Minikamen: Ein Modell mit Vorbildcharakter

Details für die letzte Ausgabe des Minikamener Anzeigers. © Marcel Drawe

Wunschberuf Stadtreiniger

Minimos, um solche Ziele erreichen zu können, bekommen die Kinder zum Beispiel auch durch eine Tätigkeit in der Entsorgungsbranche. „Der Beruf des Stadtreinigers ist zu einem der gefragteren geworden“, staunt Michael Wrobel. Ein Bewusstseinswandel: Vielen Kindern sei klar geworden, wie wichtig eine saubere Umgebung für das Wohlfühlen sei. Dies erklärt wohl auch, warum sich die Kinder dafür entschieden hätten, den Lohn für Müllsammler mit Zulagen aufzubessern. Durchgesetzt wurde das letztlich von der Verwaltungsspitze Minikamens. Bürgermeister Vincent Müller und seine Mitstreiter waren - ein Klassiker in Minikamen - auch wegen des Versprechens allgemeiner Lohnerhöhungen gewählt worden. Dass dieser Wählerauftrag dann aber auch zur Besserstellung der Müllsammler genutzt werden sollte, wirkt mindestens originell.

Minikamen: Ein Modell mit Vorbildcharakter

In der Tanzschule werden coole Steps geübt. Minikamen, das ist tanzbare Unterhaltung! © Marcel Drawe

„Neuer“ Couchtisch aus altem Holz

Spaß hatten die Kinder aber auch in vielen anderen Bereichen. Die Sicherheit und die Wucht, mit der der 9-jährige Mats den Nagel auf den Kopf traf, als er aus dem Holz einer Kabeltrommel und einer Palette einen „neuen“ Couchtisch herstellte, zeigt den Spaß am eigenen Können und am handwerklichen Gelingen. Manchmal sei es schon das Anfassen der Werkzeuge, das den Ausdruck von Begeisterung in die Kinderaugen zaubert, berichtet Michael Wrobel. Und immer wieder gibt es neue Ideen, neue Ausstattungsdetails, die die 34 Berufsfelder in Minikamen noch attraktiver machen.

Minikamen: Ein Modell mit Vorbildcharakter

Ein Hinweiszettel der Stadtverwaltung... © Marcel Drawe

Glücksrad gefährdet Leistungsprinzip

„Im Tattoo-Studio konnte in diesem Sommer erstmals auch ein Airbrush-Gerät eingesetzt werden“, schildert Sonja Swalek vom Minikamen-Team. Das habe die Gestaltungsmöglichkeiten deutlich und entscheidend verbessert.

Etwas weniger spektakulär als neue Hautkunstkreationen sind da schon die kleinen Reparaturarbeiten, mit denen die Schreinerei immer wieder behelligt wird. Während Werkanleiter Ralf mit seinen aktuellen Mitarbeiterinnen neue Holzflöten gestaltet, wartet im Hintergrund die große Glücksrad-Scheibe. Die hatte zuletzt ihre Drehung bei der immer gleichen Zahl beendet. Würde sie weiter eingesetzt, könnte wegen zu leichter Minimo-Gewinne das schöne Leistungsprinzip der Minikamener ein wenig konterkariert werden. Ob das die Kinder sofort verstehen, und damit auch die Dringlichkeit der Reparaturaufgabe?

Anfragen schon im Oktober

Ist vielleicht ein wenig viel verlangt. Obwohl: In Minikamen läuft manches etwas anders; zeigen Kinder, dass sie durchaus in größeren Zusammenhängen denken und daraus gewonnene Überzeugungen auch anwenden können. Auch weil die Verbraucherberatung im Boot ist, sind fair gehandelte Produkte ein Thema, erschließt sich der tiefere Sinn des Recyclings (Möbel aus alten Paletten) und wird der Kampf gegen Umweltverschmutzung in eigenes Verhalten umgesetzt.

Viele Eltern wissen, wie nachhaltig Erfahrungen in diesem Ferienprojekt sind. So wird verständlich, dass Michael Wrobel oft schon im Oktober nach dem Termin für das nächste Minikamen gefragt wird - damit Familien ihre Urlaubsplanung darauf abstimmen können.

So gesehen ist der neue 80 cm hohe Schriftzug „Minikamen“ vor dem Freizeitzentrum Lüner Höhe vielleicht nicht einmal eine Übertreibung. Und schließlich ist das Vorbild in den Hollywood Hills mit seiner Höhe von 14 Metern auch schon ein wenig älter...

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Formular-Download
So kompliziert ist es, die Biotonne abzulehnen: Anruf für Erteilung eines Antragsformulars
Hellweger Anzeiger Mit Chor aus Heeren
Konstantin Wecker - erst fällt Auftritt ins Wasser, dann klappt‘s doch: „Das war der Hammer!“
Hellweger Anzeiger Gesamtschule
Erst feurige Musik, dann aus dem Nichts ein gleißender Feuerball: So läuft der Tag der offenen Tür
Hellweger Anzeiger Nicht jedes Knöllchen zulässig
Nach dem Mega-Knöllchen: Wie man sich gegen Strafen der privaten Parkplatzwächter wehren kann
Meistgelesen