Mini-Kamen findet statt: Nur unter anderem Namen und unter Corona-Schutzbedingungen

dzFerienspiel

Statt 350 nur 180 Kinder, die in den Sommerferien ein Ferienspiel erleben werden. Aber in Corona-Zeiten trotzdem eine gute Nachricht für Kamens Familien: Mini-Kamen heißt nun FZ Holidays.

Kamen

, 09.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Aus Mini-Kamen werden die „FZ Holidays“. Das Sommer-Ferienspiel der Stadt Kamen ändert zwar in Zeiten von Corona seinen Namen. Doch immerhin gibt es ein Ferienangebot. Zwar nicht für 350 Kinder wie sonst.

Aber für 180 Kinder, also etwa die Hälfte wie bisher, die allerdings nicht gleichzeitig betreut werden. Die Kinder werden nach einer Woche Ferienspaß wechseln, können also jeweils nur eine Woche bleiben.

„Das sind 60 Kinder pro Woche. Die Corona-Krise macht es notwendig“, sagt JFZ-Leiter Michael Wrobel, der die für viele Familien trotzdem gute Nachricht jetzt verkündete. Die aktuellen Sicherheits- und Hygienevorschriften können bei dem neuen Konzept beachtet werden.

Mini-Kamen mit Arbeit in unterschiedlichsten Berufen – wie hier beim Frisör – wird es dieses Jahr wegen Corona nicht geben. Dafür hat sich das FZ-Team ein neues Angebot ausgedacht.

Mini-Kamen mit Arbeit in unterschiedlichsten Berufen – wie hier beim Frisör – wird es dieses Jahr wegen Corona nicht geben. Dafür hat sich das FZ-Team ein neues Angebot ausgedacht. © Stefan Milk

Keine Versorgung mit Lebensmitteln möglich
Ersatz für Mini-Kamen

Die neuen „FZ Holidays“

  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Die Anmeldung erfolgt ab sofort telefonisch unter Tel. 02307/12552.
  • In einem Gespräch werden noch einmal alle Fragen, die in Zeiten von Corona auftauchen können, geklärt werden.
  • Danach kann man sich verbindlich anmelden.

Die Alternative zum bisherigen Ferienspiel zieht das Team des Freizeitzentrums Lüner Höhe vom 29. Juni bis 17. Juli auf. Kinder von sechs bis zehn Jahren dürfen die neu erdachten „FZ Holidays“ besuchen.

„Eltern können in diesem Zeitraum ausschließlich die Teilnahme für eine Ferienwoche buchen“, so Wrobel. Jeweils 60 Kinder werden eine Woche lang mit Kurzweil versorgt. Die Ferien im Freizeitzentrum werden jeweils montags bis freitags von 8 Uhr bis 13 Uhr angeboten.

Das Team des Freizeitzentrums, so Wrobel, könne keine Versorgung mit Lebensmitteln wie Frühstück und Mittagessen anbieten. Aus diesem Grund werden alle Eltern gebeten, ihren Kindern täglich ausreichend Getränke und Frühstück oder kleine Snacks mitzugeben.

Mini-Kamen-TV im liebevoll gestalteten Fernsehstudio im Freizeitzentrum Lüner Höhe. Das Angebot ist ein Schwerpunkt beim neuen Ferienangebot „FZ Holidays“.

Mini-Kamen-TV im liebevoll gestalteten Fernsehstudio im Freizeitzentrum Lüner Höhe. Das Angebot ist ein Schwerpunkt beim neuen Ferienangebot „FZ Holidays“. © Stefan Milk

Gruppenstärke von 15 Kindern und drei Betreuern

Die Aufteilung erfolgt in einer Gruppenstärke von 15 Kindern und drei Betreuern in vier voneinander getrennten, aber fast inhaltsgleichen Bereichen. Die tägliche Zeittafel sieht vor, dass sich die Kinder zunächst in den einzelnen Gruppen auf dem Parkplatz des Hauses sammeln, wohin sie die Eltern begleiten – und von dort auch wieder abholen – können.

„Die einzelnen Bereiche, Laufwege und sanitären Anlagen, sind für jede Gruppe farblich markiert. Ich glaube, dass ist uns gut gelungen“, so Wrobel. An den Bereichseingängen befindet sich jeweils eine Möglichkeit zur Handdesinfektion. Jeder Bereich bietet einen Spielraum, einen Bastelraum und einen Themenschwerpunkt.

Jetzt lesen

Fünf Bereiche, die sich farblich unterscheiden

Die inhaltlichen und pädagogischen Angebote sind auf drei Innen-Bereiche und zwei Außenbereiche verteilt, die sich in einem Farbleitsystem abheben, sodass die Kinder sich gut orientieren können.

Zudem gibt es jeweils ein Schwerpunktangebot. Ergänzt wird das jeweils mit einem Spiele- und Basteltisch.

  • Im Bereich 1 (Rot) kann man sich wie ein Fernsehmoderator fühlen. Beim dortigen Schwerpunkt „Minikamen-TV“ soll Medienarbeit spielerisch ausprobiert werden.
  • Im Bereich 2 (Grün) heißt das Schwerpunktangebot Bewegungsspiele in Kleingruppen.
  • Bereich 3 (Blau) konzentriert sich auf das Angebot: Tanzen und Bewegung in Kleingruppen.
  • Bereich 4 (Lila) im Außenbereich auf dem Sportplatz setzt einen Akzent mit Natur und Werken.
  • Im täglichen Wechsel kann jeder Bereich ab 9 Uhr folgende Zusatzangebote wahrnehmen: Outdoor-Spiele mit Hüpfburg, Geo-Caching, Fahrradtouren, Spaziergänge oder ortsnahe Ausflüge wie zum Spielplatz Lüner Höhe.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Der Preis einer Pizza
Coronakrise zeigt auch: Ohne Fördervereine wären unsere Schulen ziemlich arm dran
Hellweger Anzeiger Radfahren und Lastverkehr
Weniger Gefahr durch Lkw der Autobahnmeisterei: Neue Technik bringt Fortschritt für Radfahrer
Hellweger Anzeiger Ferienaktion „FZ Holidays“
Mini-Kamen einmal anders: „Die Kinder macht es glücklich, mal andere Gesichter zu sehen“