Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

dzNeubau im Kamen-Karree

Wenn L‘Osteria ein neues Restaurant baut, dann kann sie die Modelle wie aus einer Speisekarte wählen, bevor sie vor Ort verfeinert werden. In Kamen wird das „Modell 3.0 Groß“ gebaut.

Kamen

, 15.10.2019, 16:01 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wenn die Nürnberger Systemgastronomie-Kette „L‘Osteria“ ein neues Restaurant baut wie im Kamen-Karree, dann kann sie die Restaurant-Variationen wie aus einer Speisekarte wählen.

Zwei sogenannte Freestander-Modelle standen beispielsweise für Kamen zur Auswahl. Der „Freestander 3.0 Medium“ und der „Freestander 3.0 Groß“. Freestander bedeutet dabei lediglich, dass es sich um ein freistehendes Gebäude handelt. Die Grundvarianten, die zur Auswahl stehen, werden dann vor Ort individuell angepasst, sodass leichte Abweichen entstehen können. In Kamen wird das „Modell 3.0 Groß“ gebaut.

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Der Grundriss des Erdgeschosses der großen Restaurant-Variante, die hier mit 230 Sitzplätzen beschrieben ist. L‘Osteria korrigierte die Zahl in einer aktuellen Mitteilung auf 220 etwas nach unten. © L'Osteria

330 Sitzplätze im neuen Restaurant im Karree

Wahrlich große Unterschiede zwischen beiden Modellen gibt es allerdings nicht. Die kleine Variante hat eine Gesamtfläche von 695 Quadratmetern, die große hat 770 Quadratmeter. Der Gastraum ist in der Medium-Variante 376 Quadratmeter groß und in der anderen 460 Quadratmeter. Die Sitzplatzzahl unterscheidet sich um fast 60 - das kleinere Restaurant hat 173 und das größere 230. Mittlerweile korrigierte das Unternehmen die Zahl für Kamen etwas nach unten - auf 220. Dazu kommen allerdings noch die Plätze auf der Terrasse - 110 Plätze in Kamen. Das sind demnach 330 Sitzplätze. Die Terrasse der kleinen Variante trägt bis zu 80 Gäste.

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Das Obergeschoss des großen Freestander-Restaurants, das in Kamen geplant ist, hat 46 Plätze. Es ist in beiden Bauvarianten, in denen sich nur das Erdgeschoss unterscheidet, gleich dimensioniert. © L'Osteria

Genusskultur auch in der Architektur

Auch die Architektur und die Inneneinrichtung sollen darauf ausgelegt sein, dass der Besuch in der L’Osteria ein Genuss für alle Sinne wird - so haben es sich die Architekten der italienischen Genusskultur zumindest vorgenommen: Hohe Decken und Fensterfronten bis zum Boden sollen großzügige Räume schaffen, die von voluminösen Designerlampen in ein freundliches Licht getaucht werden.

Jetzt lesen

„Ein bewusster Stilmix, der für jede Location mit dem L’Osteria-Inneneinrichtungsteam entwickelt wird, sorgt für ein schönes und warmes Ambiente, das Gemütlichkeit zulässt“, so formuliert es Sprecherin Samanta Dörfler. Die Liebe zum Detail, egal ob es um das Essen, die Inneneinrichtung oder den Service geht, spiele eine sehr wichtige Rolle.

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Das Erdgeschoss des kleineren Restaurants hat 127 Plätze. Diese kleine Freestander-Variante wird in Kamen nicht gebaut. © L'Osteria

L’Osteria-Pioniere haben auch die Kette „Vapiano“ gegründet

Das Restaurant steht dann in einer Reihe mit McDonald’s, KFC, Burger King, Pizza Hut und Connies Diner. L’Osteria ist im Jahr 1999 gegründet worden. Filialen gibt es auch in England, den Niederlanden, der Schweiz, Tschechien, Frankreich und seit 2011 auch in Österreich. Das erste Restaurant wurde 1999 in Nürnberg von den Gründern Klaus Rader und Friedemann Findeis eröffnet, die auch 2002 zu den Gründern der Kette Vapiano gehörten.

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Das Obergeschoss, das zur kleineren Bauvariante gehört, ist nahezu identisch mit dem Obergeschoss des größeren Restaurants. Im Obergeschoss sind 46 Plätze vorgesehen. Diese kleinere L‘Osteria-Modell wird in Kamen nicht gebaut. © L'Osteria

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einzelhandel

Mayersche Buchhandlung in Kamen: Dank der vielen Krimileser - der Standort ist sicher

Hellweger Anzeiger Das düstere Bild des Trucker-Lebens

Große Angst vor Lkw-Schlitzerbanden: Hier ist das Ergebnis der Brummifahrer-Befragung

Hellweger Anzeiger Fastfoodmeile im Kamen-Karree

Die Powerfrau aus Connie´s Diner: Sorgen im Kampf gegen McDonald´s, Burger King, KFC und Co

Hellweger Anzeiger Für Ikea Platz gemacht

Noch vor McDonald‘s, KFC und Co am Ikea-Standort: Der Schnitzel-Pionier aus dem Kamen-Karree

Hellweger Anzeiger Dem Online-Handel entgegen stemmen

Schriller Weckruf an die Kaufleute: „Geht der Einzelhandel nicht mit der Zeit, dann geht er!“

Meistgelesen