Lkw-Nachtfahrverbot für Werver Mark und Lünener Straße wird geprüft

dzEinstimmiger Beschluss

Anwohner von zwei Ortsdurchfahrten in Kamen, die unter Lkw-Verkehr leiden, bekommen breite politische Unterstützung. Die Prüfung eines Lkw-Nachtfahrverbots ist einstimmig beschlossen worden.

Kamen

, 28.11.2019, 19:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Diesmal hatte Peter Streich, Vorkämpfer zur Eindämmung des Lkw-Verkehrs auf der Landstraße Werver Mark, ein Lob vorzubringen. „Ich mache es heute mal kurz und schmerzlos“, sagte der Heerener am Donnerstagabend in der Einwohnerfragestunde im Planungsausschuss des Stadtrats.

„Ich stelle ein Lob aus, an die SPD“, sagte Streich, der in früheren Sitzungen die mutmaßlich schleppende Bearbeitung seines Anliegens beklagt hatte. Jetzt schlug er andere Töne an: „Chapeau, wie engagiert sie sich im Bereich Werver Mark gezeigt hat, auch die anderen Fraktionen.“

Jetzt lesen

Der Anwohner fordert schon länger die Einrichtung einer Feinstaubmessstelle. Inzwischen hat die SPD zur Freude Streichs ein Lkw-Nachtfahrverbot auf der Werver Mark (und auf der Lünener Straße) beantragt und auch auf Luftmessungen gedrängt. Der Ausschuss beschloss einstimmig bei Enthaltung der FDP einen Auftrag an die Stadtverwaltung, die Aufnahme eines Lkw-Nachtfahrverbots in den Lärmaktionsplan zu prüfen. Dieser soll bis Mitte 2020 vorliegen.

Zu Beginn der Einwohnerfragestunde kassierte Streich, bekannt für teils ausschweifende Beiträge, erneut eine Ermahnung des Ausschussvorsitzenden Friedhelm Lipinski (SPD). „Auch heute ist möglicherweise die Gefahr gegeben, dass auf Tagesordnungspunkte in der Einwohnerfragestunde eingegangen wird. Das darf ich nicht zulassen als Vorsitzender, weil das die Rechte der Ausschussmitglieder einschränkt“, so Lipinski.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Parteikasse missbraucht
Ex-Vizebürgermeisterin parkte mutmaßliches Schwarzgeld auf Konto der Grünen
Hellweger Anzeiger Landgericht Dortmund
Bewährungsstrafe für Ex-Vizebürgermeisterin: Angeklagte weint beim Urteil
Hellweger Anzeiger Streit um Stolperfalle
Fehltritt auf der Baustelle für die Neue Mitte: Verletzte Fußgängerin geht leer aus
Hellweger Anzeiger Straßenbau
Langer Kamp bleibt gesperrt: Nach einer Winterpause geht der A2-Brückenbau in den Endspurt
Meistgelesen