A1 wird am Abend erst später gesperrt: Lkw stürzt Böschung hinab und hängt in Bäumen fest

dzUnfall auf A1

Spektakulärer Unfall auf der A1: Ein Lkw gerät aus der Spur, rasiert die Leitplanken und stürzt eine zehn Meter tiefe Böschung hinab. Für die Bergung wird die A1 gesperrt, aber später als zunächst angekündigt.

Kamen, Bergkamen

, 15.07.2020, 11:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein spektakulärer Unfall hat sich am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn 1 in Höhe Overberger Busch zwischen dem Kamener Kreuz und Hamm ereignet: Ein Lastwagenfahrer, der in Fahrtrichtung Köln unterwegs ist, verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug, rasiert die Leitplanken und rutscht mit dem Gespann eine zehn Meter tiefe Böschung hinab.

Glück im Unglück: Die schwere Zugmaschine verfängt sich in den Bäumen. Der Fahrer bleibt unverletzt und kann sich selbst befreien. Doch die Bergung wird heikel. „Der Lkw hängt dort fest, er hat sich verhakt“, berichtet die Pressesprecherin der Autobahnpolizei in Dortmund, Kristina Purschke.

Die Bergung des 40-Tonners ist aufwendig. Deswegen wird die Autobahn am Mittwochabend gesperrt.

Die Bergung des 40-Tonners ist aufwendig. Deswegen wird die Autobahn am Mittwochabend gesperrt. © VN24

Leitplanken auf eine Länge von 300 Metern rasiert

Um 5.42 Uhr geht die Unfallmeldung bei Polizei und Feuerwehr ein, die sofort ausrücken, um Hilfe zu leisten. Am Unfallort ist zu sehen, wie der Lkw-Fahrer auf einer Länge von 300 Metern die Schutzplanken rasiert und schließlich durchbrochen hat.

„Er ist dann die Böschung hinunter, dort geht es zehn Meter in die Tiefe“, berichtet Purschke auf Anfrage der Redaktion. Aus welchen Gründen der Fahrer die Kontrolle verloren hat, steht noch nicht fest. Auch Angaben zu dem Fahrer lagen am Mittwochmorgen noch nicht vor. Die Unfallstelle wurde gesichert und mit einer Sichtschutzwand vor neugierigen Blicken geschützt. Der Lkw hat sich tief in das Grün der Böschung gebohrt und ist kaum noch zu sehen.

Autobahn wird voraussichtlich für zweieinhalb Stunden gesperrt

Die Bergung mit Mobilkran und Spezialfahrzeugen erfordert nunmehr eine Vollsperrung, damit das Gespann sicher geborgen werden kann. Dazu wird die Autobahn in Fahrtrichtung Köln von 21 Uhr bis etwa Mitternacht für ca. drei Stunden komplett gesperrt, spät abends, damit der Berufsverkehr nicht beeinträchtigt wird. Die Sperrung, die zunächst für 19 Uhr angekündigt war, wird durch Kräfte der Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm durchgeführt, wie Sprecher Markus Miglietti mitteilte.

Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Bockum-Werne abgeleitet und in Kamen am Kamener Kreuz wieder der Autobahn 1 zugeführt. Die Bedarfsumleitungen laufen über die U30 und die U42 (L518 und B54) nach Kamen und Bergkamen, über die U67 und U32 nach Bönen, bevor es über die Autobahn weiter in Richtung Köln gehen kann. Nicht nutzbar ist die Auffahrt der Anschlussstelle Bergkamen/Kamen, die zurzeit wegen einer Baustelle gesperrt ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Abfallentsorgung
Zielwerfen bei der Müllabfuhr: Darf man Kartons neben die Altpapiertonne stellen?
Hellweger Anzeiger 100 Stellen weniger
Stellenabbau bei Vahle schneller als erwartet: Schon in zwei Wochen ist die Streichliste komplett
Meistgelesen