Nicole Schulte  im Eingang ihres Geschäfts an der Bahnhofstraße: Auch das Ladenlokal im Haus im Hintergrund gehört jetzt zu ihrem Weinhaus Schulte dazu.
Nicole Schulte im Eingang ihres Geschäfts an der Bahnhofstraße: Auch das Ladenlokal im Haus im Hintergrund gehört jetzt zu ihrem Weinhaus Schulte dazu. © Carsten Fischer
Shopping in Kamen

Lebenslust statt Leerstand: Nicole Schulte (55) schließt Lücke an der Bahnhofstraße

Nach der Schließung der Fleischerei Radtke ist es ruhiger geworden auf der Bahnhofstraße in Kamen. Nicole Schulte (55) hält dagegen – und hat mit ihrem Wein- und Modegeschäft einen großen Schritt gewagt.

Ein leeres Schaufenster weniger im Einkaufsviertel in der Kamener Innenstadt: Kleider, Blusen, Hosen und Wohn-Accessoires vom Bild bis zur Skulptur haben Einzug in ein Eckhaus an der Bahnhofstraße gegenüber der Volksbank gehalten. Wo früher ein Kosmetikinstitut seinen Sitz hatte, hat ein stadtbekanntes Geschäft eine Filiale eröffnet.

Ein Raum für Designermode und Wohndekorationen

Straßenfest zum runden Geburtstag geplant

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1973, aufgewachsen im Sauerland, wohnt in Holzwickede. Als Redakteur seit 2010 rund ums Kamener Kreuz unterwegs, seit 2001 beim Hellweger Anzeiger. Ab 1994 Journalistik- und Politik-Studium in Dortmund mit Auslandsstation in Tours/Frankreich und Volontariat bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund, Lünen, Selm und Witten. Recherchiert gern investigativ, zum Beispiel beim Thema Schrottimmobilien. Lieblingssatz: Der beste Schutz für die liberale Demokratie ist die Pressefreiheit.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.