Kulturbus

Kult(o)urbus chauffiert Kamener im Juni zu Radio Ruhrpott

Auf geht es zu Radio Ruhrpott. Aber wer fährt? Die Frage danach erübrigt sich dank einer Idee von Bernd Böhne und Michael Klossek: Die Kamener können einfach den Kult(o)urbus nehmen.
Radio Ruhrpott in vollen Zügen genießen und keiner muss fahren. Das soll der Kul(t)ourbus möglich machen.
Radio Ruhrpott in vollen Zügen genießen und keiner muss fahren. Das soll der Kul(t)ourbus möglich machen. © Stefan Milk

Radio Ruhrpott ist ein beliebtes Musical, auf dessen Rückkehr nach der Corona-Zeit sich viele gefreut haben dürften. Das Ensemble um Bernd Böhne, das ganzjährig im Theater im Eventforum in Castrop-Rauxel spielt, kann wieder voll durchstarten.

Und damit die Gäste ebenfalls durchstarten können, gibt es eine besondere Aktion für alle Besucher der Vorstellungen am ersten Juniwochenende. Die geschieht in Kooperation zwischen Radio Ruhrpott und dem Reiselädchen in Kamen auf der Weststraße. Das Motto „Radio Ruhrpott bringt die Kultur ins Rollen.“

Jeder, der im Reiselädchen Tickets für die Vorstellungen am 4. und 5. Juni erwirbt, erhält dann einen kostenlosen Transfer zum Theater nach Castrop-Rauxel und wieder zurück. Start ist ab dem Alten Markt via Kult(o)urbus.

Gemeinsamer Theaterbesuch schon ab der Busfahrt

Bei dem handelt es sich um eine neue Idee von Böhne und seinem Geschäftspartner Michael Klossek. „Wir haben die Zeit genutzt, um uns Neues zu überlegen, wie wir die Freude an die Menschen bringen können“, so Klossek. Und der Gedanke hinter dem Kult(o)urbus: Der gemeinsame Theaterbesuch mit dem Freundeskreis, der Firma, der Familie oder dem Verein fängt schon bei der Busfahrt an.

Im Bus kann sich über das Erlebnis ausgetauscht, Musik gehört, zusammen gegessen und getrunken werden. Gemeinsam können sich die Gäste schon mal auf den Theaterbesuch einstimmen und sich hinterher darüber austauschen. „Und die lästige Frage erübrigt sich: Wer fährt denn eigentlich?“ Klosseks und Böhnes Antwort: Der Kult(o)urbus fährt.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.