Kräftiger Waldwuchs nur an einem Tag: Pflanzfest im Kamener Bürgerwald

dzAufforstung durch Bürger

Pflanzfest im Bürgerwald am kommenden Samstag. Dann ist einmal mehr die Rotbuche besonders stark nachgefragt, wenn die Bürger aus unterschiedlichen Anlässen die Schaufel schwingen.

Kamen

, 07.11.2019, 16:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der sogenannte Bürgerwald, der vor zwei Jahren auf einer Fläche südlich des Friedhofs Südkamen entstanden ist, wird am Samstag, 9. November, größer. 52 Bestellungen hat Organisatorin Christina Barthel zum dritten Pflanzfest aufgenommen. Es gibt demnach kräftigen Waldwuchs an nur einem Tag. Bei den ersten beiden Pflanzfesten in den Jahren 2017 und 2018 sind 121 Bäume gepflanzt worden, 71 davon bei der Premiere. Es gibt aber auch für die Folgejahre noch genügend Platz für weitere Bäume. Nicht einmal die Hälfte der 11.000 Quadratmeter großen Fläche wird nach der dritten Auflage des Festes bepflanzt sein.

Rotbuchen wie im Vorjahr stark nachgefragt

Rotbuchen stehen auf dem Bestellzettel der Baumschule Wegmann aus Kamen einmal mehr ganz oben. Die Mitarbeiter des Fachbetriebs werden die Bäume im Auftrag der Stadtverwaltung beim Pflanzfest an dem Samstag ab 11 Uhr mit tatkräftiger Hilfe der Bürger einsetzen.

17 Exemplare des heimischen Laubbaums sind für den Kernbereich des Bürgerwaldes bestellt worden, gefolgt von 15 Stieleichen und sechs Bergahornen. Die Bäume ergänzen den Grundstock für den Waldkern, der 8000 Quadratmeter groß ist, wenn das Areal vollständig bepflanzt ist.

Für den darum liegenden Saumbereich (3000 Quadratmeter) sind 14 Bestellungen eingegangen. Dort führt die Liste die Eberesche mit acht Bestellungen an vor dem Feld-Ahorn mit vier Exemplaren und zwei Schwarzerlen.

In einer waldarmen Stadt wird weiter aufgeforstet

In Kamen, einer relativ waldarmen Stadt, wird also weiter aufgeforstet. Der Stadtrat hatte im März 2017 einstimmig beschlossen, in Kamen einen neuen Mischwald wurzeln zu lassen. Die Größe der Fläche beträgt ca. 1,5 Hektar. Etwa 1,1 Hektar sind davon für Baumpflanzungen nutzbar, etwa 400 Bäume können gesetzt werden.

Das Pflanzfest wird an dem Samstag eingerahmt in eine Feier, für die der Wendehammer in unmittelbarer Nähe der Trauerhalle an der Straße „Am Südfriedhof“ gesperrt wird. Der Platz, der über die Bückeburger Straße zu erreichen ist, liegt etwa 100 Meter von der Pflanzstelle entfernt. Dort gibt es einen Getränkewagen und einen Bratwurststand. Bestellungen für das Pflanzfest im Oktober 2020 werden im Übrigen ab Februar nächsten Jahres angenommen, wie Stadtsprecher Rüdiger Büscher am Donnerstag auf Anfrage mitteilte.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konzert

Chorgemeinschaft zeigt, wie aktuell Haydns „Schöpfung“ nach über 200 Jahren noch ist

Hellweger Anzeiger Strom sparen

Advent, Advent, noch ein LED-Licht brennt: Weihnachtsbeleuchtung wird weiter umgerüstet

Hellweger Anzeiger Carina Felske

Keine Angst vor Anschlägen: Liebeserklärung einer Kamenerin ans „schönste Land der Welt“

Hellweger Anzeiger Zeichen gegen Clankriminalität

Polizei und Zoll kontrollieren Shisha-Bars: Illegales Casino muss Betrieb einstellen

Meistgelesen