Kostenloses Angebot für Jugendliche: Diese Workshops vertreiben Langeweile in den Ferien

dzFreizeitzentrum Lüner Höhe

Das Ferienangebot des Freizeitzentrums Lüner Höhe in Kamen kann sich sehen lassen. Jugendliche dürfen kostenlos spannende Sportarten ausprobieren – mit Profis.

Kamen

, 11.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es sieht immer so einfach, wenn Profis ihrer Leidenschaft nachgehen. So ist es auch beim Jonglieren. Vermeintlich lässig fliegen Tücher, Teller, Bälle oder Keulen durch die Luft und landen wieder genau in den Händen des Jongleurs. Eine geheime Kunst ist das Jonglieren aber freilich nicht. Und in den Herbstferien dürfen Kamener Jugendlichen die Kunst von Experten selbst erlernen:

Das Dortmunder Jonglage-Duo „Duo Artistico“ bietet im Freizeitzentrum Lüner Höhe einen dreitägigen Jonglage-Workshop für Jugendliche zwischen neun bis 14 Jahren an. Sie werden die unterschiedlichsten Gegenstände zum Fliegen bringen. Der Kurs wird von Dienstag, 22. Oktober, bis Donnerstag, 24. Oktober, angeboten. Trainiert wird von 9.30 Uhr bis 12.45 Uhr. Da nur 16 Plätze zur Verfügung stehen, ist eine vorherige Anmeldung nötig.

Breakdance-Kurs beim Deutschen Meister

Nicht weniger Geschicklichkeit ist für das zweite Ferienangebot des Freizeitzentrums vonnöten. Von Mittwoch, 23. Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, können Jugendliche täglich in der Zeit von 09.30 bis 13 Uhr Breakdancen. Trainiert werden sie von einem, der es kann. Julian Süssengut aka „BBoy Juz“ ist zweifacher Deutscher Meister im Breakdance und wurde zweimal für die Internationale Weltmeisterschaft in Frankreich nominiert.

Mit den Kamener Jugendlichen will er nicht nur Basisschritte und Bewegungsabläufe trainieren. „Seine Motivation ist es, den eigenen Stil zu finden und heraus zu kitzeln“, sagt das Freizeitzentrum über den Tänzer. Von dieser Motivation wird vielleicht auch etwas auf die Jugendlichen abfärben, die er in die Kunst des Breakdances einführt.

Wer in den Genuss kommen will, muss auch hier schnell sein – auch hier gibt es 16 freie Plätze. Anmeldungen für die beiden angebotenen Kurse sind im Freizeitzentrum Tel. (02307) 12552 oder per Email an e-post@jfz-kamen.de möglich. Beide Kurse finden im Freizeitzentrum an der Ludwig-Schröder-Straße 18 statt. Sie werden im Rahmen des Landesprojektes Kulturrucksack NRW angeboten. Dafür stellt das Kulturministerium jährlich rund 3 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel des landesweiten Vorhabens ist, allen Kindern und Jugendlichen kostenlose oder deutlich kostenreduzierte kulturelle Angebote zu eröffnen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Reisebüro-Chef Jens Timmermann

Pleite von Thomas Cook: „Für uns entsteht natürlich ein finanzieller Schaden“

Hellweger Anzeiger Zur Großinvestition Tesla

Teslas Super-Fabrik nach Berlin gelockt: Ins Kamen-Karree kam Elektroautobauer aber von selbst

Hellweger Anzeiger Pläne vorgestellt

Neuer Luisenpark für Heeren mit Hühnerstall, Hochbeeten und Mini-Häusern

Meistgelesen