Kleine Spinne, große Aufregung im Supermarkt – und auch die Feuerwehr kommt

Einsatz wegen Achtbeiner

Die Feuerwehr hat schon diverse Tiere gerettet – von Katzen bis hin zu Schlangen. Nun hat eine mutmaßlich exotische Spinne einen Feuerwehreinsatz bei Edeka in Heeren-Werve ausgelöst.

Kamen

08.11.2018, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kleine Spinne, große Aufregung im Supermarkt  – und auch die Feuerwehr kommt

Die in einem Glas gesicherte Spinne im Edeka-Markt. © Michael Neumann

Eine mutmaßlich exotische Spinne hat im Edekamarkt in Heeren-Werve am Donnerstag große Aufregung verursacht, die mit einem Feuerwehreinsatz endete. Ein Mitarbeiter entdeckte das Tier am späten Nachmittag hinter der Metzgerei im Arbeitsbereich.

Die Feuerwehr wurde verständigt und sicherte den lebenden Fund. Ob es sich um eine als aggressiv und hochgiftig geltende Bananenspinne handelt, soll nun ein Sachkundiger beurteilen. Die Feuerwehr rückte wieder ab, nachdem sie die Spinne auf klassische Weise mit einem Glas eingefangen hatte.

Die Begebenheit klingt wie die verbreitete Schauergeschichte von der Spinne in der neu gekauften Yuccapalme. Doch anders als in der bekannten modernen Sage war der Achtbeiner im Edeka-Markt real.

Sehr selten gelangen einzelne exotische Spinnen als blinde Passagiere in Bananenkisten nach Europa. Im Sommer 2017 wurde beispielsweise eine Riesenkrabbenspinne in einem Supermarkt in Neuenstadt (Kreis Heilbronn) gefunden. Experten schlossen aus, dass es sich um eine Bananenspinne handelte.

Im November 2017 entdeckte ein Kamener in einem Supermarkt in Kamen-Mitte eine bräunliche Spinne in einer Obstkiste. Mitarbeiter setzten die bräunliche, etwa handtellergroße Spinne im Freien aus. Das Exemplar wurde nicht bestimmt, sodass offen blieb, ob es sich um eine hochgiftige, aggressive Bananenspinne handelte oder vielleicht um eine schwach giftige, relativ harmlose junge Vogelspinne, die als blinder Passagier mit der Obstlieferung gekommen war.

Bananenspinnen (Phoneutria) gelten als sehr aggressiv und hochgiftig. Sie sind in Südamerika beheimatet. Bisse einer Bananenspinne können zu Schmerzen, Herzrasen, Atemnot und Übelkeit führen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Alkohol und Amphetamin

Aus Liebeskummer: 25-Jähriger greift unter Drogen zwei Polizistinnen an

Hellweger Anzeiger Bergkamener und Töddinghauser Straße

An der Sperrung vorbei über Busumleitung oder Fräskanten: Erste Baustellen-Rowdys ertappt

Hellweger Anzeiger Brückenneubau

Eine Sperrung gibt es wohl noch: Bei den A2-Brücken kommt es jetzt aufs Wetter an

Hellweger Anzeiger Umgehungsstraße gegen Dauerstau

Den Stöpsel gegen den Stau rund um Ikea ziehen: Alle Grundstücke für die Westtangente im Sack

Meistgelesen