Ein hoher Krankenstand bei Postboten macht sich durch leere Briefkästen in Kamen bemerkbar. © Stefan Milk (Symbolfoto)
Deutsche Post in Kamen

Keine Post in Sicht: Auch Stadtmitte und Methler betroffen

Postboten arbeiten bei hohem Krankenstand am Limit – nicht nur in Südkamen, sondern auch in anderen Stadtteilen. Hinweise von Leserinnen und Lesern zeigen, wo es Zustellprobleme gibt.

Bei der Deutschen Post in Kamen bleiben Briefe offenbar in auffälligem Umfang liegen. Nicht nur aus Südkamen, sondern auch aus anderen Stadtteilen gibt es Hinweise auf Mängel bei der Zustellung.

Auch Verständnis für Zusteller, die „über ihr Limit“ arbeiten

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1973, aufgewachsen im Sauerland, wohnt in Holzwickede. Als Redakteur seit 2010 rund ums Kamener Kreuz unterwegs, seit 2001 beim Hellweger Anzeiger. Ab 1994 Journalistik- und Politik-Studium in Dortmund mit Auslandsstation in Tours/Frankreich und Volontariat bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund, Lünen, Selm und Witten. Recherchiert gern investigativ, zum Beispiel beim Thema Schrottimmobilien. Lieblingssatz: Der beste Schutz für die liberale Demokratie ist die Pressefreiheit.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.