Kein weiterer Corona-Fall in der Kita Brausepulver in Kamen

dzKinderbetreuung

Ein Kita-Kind in Kamen hatte sich angesteckt, das Kreisgesundheitsamt ließ die komplette Kita auf Corona testen. Nun sind auch die letzten Ergebnisse eingetroffen und sie fallen wie erwartet aus.

02.09.2020, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Awo-Kita Brausepulver in Methler ist der Corona-Verdacht komplett ausgeräumt. Das Kreisgesundheitsamt gab am Mittwoch bekannt, dass die letzten ausstehenden Testergebnisse vorliegen. Alle sind negativ, das heißt: Es hat sich keine weiterer Mensch angesteckt.

Jetzt lesen

Weil ein Kita-Kind infiziert ist, das zuletzt am 20. August in der Kita war, wurden seit Freitag insgesamt rund 80 Personen aus der Kita auf das neuartige Coronavirus getestet. Am Montag gab die Awo aufgrund von Testergebnissen, die bei ihr am Samstag eintrafen, Entwarnung. Es standen aber noch wenige Ergebnisse aus.

Jetzt lesen

Nun gibt es „frohe Kunde“, sagte Awo-Sprecher Sebastian Laaser am Mittwoch. Er geht davon aus, dass die Kita Brausepulver ihren Betrieb mit dem Beginn der kommenden Woche wieder aufnehmen darf. Der Kindergarten mit rund 75 Kindern befindet sich in einem Neubau an der Wasserkurler Straße.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ende der Herbstferien
Verwirrung zum Schulstart: Schulen legen Corona-Regeln unterschiedlich aus
Hellweger Anzeiger Bürgerdialog Kamen
Beschwerden und Fragen bei der Stadt: Ein Thema polarisiert die Kamener besonders
Hellweger Anzeiger Ferientipps
Tipps zum Ende der Herbstferien: Kino und Kunst, Kettenschmieden und komische Vögel
Hellweger Anzeiger Interaktive Karten
Corona-Vergleich: So verschieden trifft die zweite Welle die Städte im Kreis Unna