Kamener Lions verschenken 20.000 Euro zum Geburtstag

Erlös aus Büchermärkten

Benefiz-Büchermärkte in der Kamener Stadthalle lassen regelmäßig die Kasse klingeln. Wohin der Erlös fließt, hat der Lionsclub Kamen-Westfalen anlässlich seines 20. Geburtstags bekannt gegeben.

Kamen

, 18.06.2019, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kamener Lions verschenken 20.000 Euro zum Geburtstag

Vertreter von Einrichtungen, die rund 20.000 Euro vom Lions-Club Kamen-Westfalen bekommen, erklären, wie das Geld verwendet wird. © Marcel Drawe

Teenie-Mütter, die Unterstützung brauchen. Kita-Kinder, die Spielgeräte benötigen. Schüler, die Lesestoff verschlingen. Das sind nur drei Beispiele dafür, wie der Lions-Club Kamen-Westfalen aktuell die Erlöse seiner Benefiz-Büchermärkte verteilt. Dort wo die Verkaufsveranstaltung mit Zehntausenden Büchern halbjährlich stattfindet, in der Kamener Stadthalle, haben sich die Lions am Dienstag mit Spenden-Empfängern getroffen. Der Serviceclub hat eine Spendensumme von ingesamt 20.000 Euro bereit gestellt und ließ sich darüber informieren, wie das Geld verwendet wird.

Der Club feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. „Schnell war man sich einig: Wir organisieren dazu ein Spendenevent und übergeben dabei 20.000 Euro als Unterstützung notwendiger Aktivitäten im Kreis Unna und in der Stadt Kamen“, berichten die Lions. Das Geld stamme zum größten Teil aus den Reinerlösen der Lions-Büchermärkte.

Lionspräsident Helmut Jann, Sekretär Dirk Brämer und Spendenausschuss-Chef Werner Knöpper gaben die Höhe der Spenden anlässlich des 20. Lions-Geburtstags bekannt. „Eine schönere Geburtstagsfeier kann es doch gar nicht geben, und das entspricht dann voll unserem Lionsmotto ,We serve‘“, erklärte Christian Ring vom Lions-Förderverein.

Der Förderverein Beratungszentrum Diakonie Ruhr-Hellweg bekommt für seine Projekte „Kinder im Blick“, „Café Bambini“ (Teenie-Mütter) und „Familienpaten“ 5000 Euro. Der Kinderhospizverein Kreis Unna und das Frauenforum Kreis Unna erhalten je 2000 Euro. Die Kita Gänseblümchen will ihren Außenspielbereich umgestalten und die Friedrich-Ebert-Schule und die Hauptschule wollen ihre jeweilige Schulbibliothek aufwerten – dafür gibt es je 1000 Euro. Die Astrid-Lindgren-Schule erhält 700 Euro für einen Trommel-Workshop. Die Bürgerstiftung Unna erhält 500 Euro für die Aktion „Lesen darf kein Luxus sein“, an der auch der Hellweger Anzeiger beteiligt ist. Die Gesamtschule Kamen erhält 2000 Euro für die Gestaltung des Schulgartens und der Förderverein Jugend 4800 Euro.

Der nächste Büchermarkt findet am Sonntag, 10. November 2019, 11 bis 16 Uhr in der Kamener Stadthalle statt. Bücherspenden dafür nimmt der Lions-Club Kamen-Westfalen an jedem ersten Samstag im Monat von 11 bis 13 Uhr in der Sammelstelle in Hauptschule, Am Schwimmbad, entgegen, das nächste Mal am 6. Juli.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Feuerwehr Kamen
Feuerwehreinsatz wegen „Kaminbrand“ – Tipps zur Sicherheit in der Weihnachtszeit
Hellweger Anzeiger Streit um Stolperfalle
Fehltritt auf der Baustelle für die Neue Mitte: Verletzte Fußgängerin geht leer aus
Hellweger Anzeiger Straßenbau
Langer Kamp bleibt gesperrt: Nach einer Winterpause geht der A2-Brückenbau in den Endspurt
Meistgelesen