Kamener Feuerwehr eilt von Feldbrand zu Feldbrand

dzTrockenheit

Der erste Alarm kam am Dienstagmorgen, am Nachmittag ging es weiter. Die Kamener Feuerwehr bekämpft Feldbrände in Westick und Südkamen.

Kamen

, 23.07.2019, 16:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angesichts der steigenden Temperaturen warnt die Kamener Feuerwehr eindringlich vor erhöhter Brandgefahr. Die Warnung hat einen ernsten Hintergrund: Am Dienstag musste die Feuerwehr mindestens drei Mal ausrücken, weil Felder in Flammen standen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kamener Feuerwehr eilt von Feldbrand zu Feldbrand

Die Freiwillige Feuerwehr Kamen ist am Dienstag (23.7.) zu einem brennenden Feld im Bereich Buschweg/Lütge Heide Südkamen ausgerückt.
23.07.2019
/
Die Freiwillige Feuerwehr Kamen ist am Dienstag zu einem brennenden Feld im Bereich Buschweg/Lütge Heide Südkamen ausgerückt.© Stefan Milk
Die Freiwillige Feuerwehr Kamen ist am Dienstag zu einem brennenden Feld im Bereich Buschweg/Lütge Heide Südkamen ausgerückt.© Stefan Milk
Die Freiwillige Feuerwehr Kamen ist am Dienstag zu einem brennenden Feld im Bereich Buschweg/Lütge Heide Südkamen ausgerückt.© Stefan Milk
Die Freiwillige Feuerwehr Kamen ist am Dienstag zu einem brennenden Feld im Bereich Buschweg/Lütge Heide Südkamen ausgerückt.© Stefan Milk
Die Freiwillige Feuerwehr Kamen ist am Dienstag zu einem brennenden Feld im Bereich Buschweg/Lütge Heide Südkamen ausgerückt.© Stefan Milk

Zunächst wurde die Feuerwehr am Morgen zur Königstraße gerufen. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter ihre Kontrolle und löschten es. Am Nachmittag gegen 15.25 Uhr dann ein erneuter Alarm: diesmal auf einem Feld nördlich der Westicker Straße. „300 bis 400 Quadratmeter waren betroffen“, sagte Feuerwehr-Chef Rainer Balkenhoff.

Nur eine Dreiviertelstunde später gab es neue Meldungen. Um 16.12 Uhr wurde die Feuerwehr in den Bereich Lütge Heide in Südkamen gerufen. Zudem ging um 16.06 Uhr ein Alarm vom Buschweg ein. Wie sich herausstellte, bezogen sich beide Meldungen auf dasselbe Feld. Auch diese Flammen wurden gelöscht. Ein Bauer zog die verbrannten Halme mit einem Traktor auseinander. Die Brandursache ist unklar.

Feldbrände auch in Unna

Mehrere Brände haben auch die Unnaer Feuerwehr in Atem gehalten. Dort waren rund 60 000 Quadratmeter betroffen. Die Kamener Feuerwehr unterstützte die Nachbarn mit einem Wechsellader-Fahrzeug, mit dem Wasser herangeschafft wurde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Feuerwehr Kamen

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr ruft „Massenanfall von Verletzten“ aus (+Video)

Meistgelesen