App für Senioren geht durch die Decke: Als Dankeschön gibt‘s neue Funktionen

dzBildung

Der 17-jährige Jonah Hadt hat eine eigene App für Senioren entwickelt. Das hat auf dem Markt offenbar gefehlt. Dafür sprechen die Downloadzahlen. Als Dank dafür gibt es neue Funktionen.

Kamen

, 27.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Die App läuft ziemlich gut und hat mittlerweile mehr als 240 Downloads.“ Jonah Hadt ist überwältigt. Vor nicht einmal einem Monat entwickelte er eine App für Senioren. Es ist ein digitales Handbuch, das älteren Menschen hilft, wenn sie mit der Bedienung ihres Smartphones nicht weiterkommen. Darin ist zum Beispiel erklärt, wie man sich beim Bäcker im W-Lan anmelden kann. Oder was die Symbole auf dem Handydisplay bedeuten.

Jetzt lesen

Auf dem Markt habe es so etwas noch nicht gegeben, sagt der 17-jährige Kamener. Er begeistert sich für Informatik und gibt sein Wissen seit nunmehr einem Jahr in einem eigenen VHS-Kurs weiter. Dort unterrichtet er auch im kommenden Semester Senioren und bringt ihnen bei, wie sie ihr Smartphone bedienen.

Der Anfängerkurs „Jonah erklärt es - Tablet, Smartphone und Co. für Rentner“ startet am 18. Februar und findet an sechs Terminen im Haus der Bildung statt. Der Aufbaukurs „Mit Jonah zum Smartphone- und Tablet-Profi (für Silversurfer mit Vorkenntnissen)“ beginnt am 31. März. Der Kurs läuft ebenfalls über sechs Termine.

Informationen zum Thema WhatsApp sind neu in der Senioren-App

Die App ersetzt seinen Kurs nicht, ist aber ein praktischer Begleiter für den Alltag.

Als Dank für die vielen Downloads und das positive Feedback hat Hadt die App erweitert. Es gibt jetzt auch Informationen zum Thema WhatsApp. Die App erklärt einfach und in großer Schrift, wie man Nachrichten schreibt, verschickt und seinen Status ändert.

App für Senioren geht durch die Decke: Als Dankeschön gibt‘s neue Funktionen

In der Langen Nacht der Volkshochschulen erklärte Jonah Hadt (links) Werner und Beate Siebert aus Heeren wie ein Smartphone funktioniert, Hadts Mutter Angela Hadt (rechts) schaute zu. © Marcel Drawe /Archiv

Neu ist auch der Wochentipp. „Jeden Sonntag um 12 Uhr gibt es dann einen neuen und ausführlichen Tipp rund um das Smartphone“, so Jonah.

Die App enthält außerdem ein Quiz, das Hadt noch erweitern will, einen QR-Code-Scanner und eine App-Übersicht mit seniorenfreundlichen und praktischen Apps.

Die App für Senioren ist werbefrei und kostenlos im Google Play Store verfügbar. Der gekürzte Link zur App ist „https://bit.ly/2FodAZ5“, sie erscheint aber auch, wenn man in der Suche den Namen der App „Senioren mit Smartphone - Einfach erklärt 2020!“ eingibt. Für iOS-Geräte wie iPhones gibt es die App noch nicht. Für die Zukunft ist das aber geplant, so Jonah Hadt.

Hadt will mit der App übrigens kein Geld verdienen. Für ihn ist das ein Hobby. Menschen unterrichten ist seine Leidenschaft. Kein Wunder, dass Hadt Lehrer werden möchte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Rodungsarbeiten
Kein Zutritt zum Heerener Luisenpark, aber das liegt nicht an Orkantief Sabine
Meistgelesen