Chorgesang mitten in der Innenstadt, Kino unter freiem Himmel und Partys auf dem Marktplatz: Das Kulturprogramm „Summer life“ hält, was der Name verspricht.

Kamen

, 13.07.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

Wer kein eingefleischter Konzertgänger ist, der wird sich im Sommer wohl eher ungern in die Konzertaula oder in die Stadthalle begeben wollen, um dort Konzerten zu lauschen oder eine Theateraufführung anzusehen. Da trifft es sich gut, dass in Kamen nicht nur die Zuschauer zur Kultur, sondern auch die Kultur zu den Zuschauern kommt. Das Open-Air-Programm „Summer life“ lockt mit Konzerten und Festen unter freiem Himmel – und das zum größten Teil kostenlos. Die ersten Veranstaltungen, wie etwa das Shanty-Festival und die Antenne Unna Altstadtparty mit Michael Schulte, waren bereits ein Erfolg. Tausende versammelten sich Ende Juni auf dem Alten Markt um dem ESC-Star singen zu hören.

Der Fachbereich Kultur hat sich aber noch mehr einfallen lassen, damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt. So treten im Rahmen des „Summer life“-Programms Chöre mitten in der Innenstadt auf. Den Auftakt machte der Kinder- und Jugendchor am Mittwoch, gefolgt von den Sangesfreunden Kamen, die am Samstag mit Liedern wie „Ich war noch niemals in New York“ oder „Mit 66 Jahren“ zum Mitsingen animierten. Da das Konzert mitten in der Stadt am Platz unter der Platane stattfand, wurde der ein oder andere ahnungslose Einkaufsbummler zum Teil einer sommerlichen Musikveranstaltung. Wer erleben möchte, wie sich die Innenstadt zum Konzertsaal mausert, bekommt noch dreimal die Chance dazu.

Kamener Chöre singen draußen: „Summer life“ lockt mit Kultur an der frischen Luft

Michael Schulte rockte die Altstadtparty – einer der ersten Open-Air-Veranstaltungen der Saison. Der erfolgreichen Feier sollen weitere folgen. © Borys Sarad

„Summer life“: Chöre singen in der Innenstadt Kamens

Am Samstag, 3. August, singt der Frauenchor Einigkeit Kamen gemeinsam mit dem MGV Teutonia Kamen unter der Platane. Der MGV Teutonia Kamen schloss sich 2015 aus dem MGV Sangeslust Bergkamen 1928 und dem MGV Teutonia Kamen 1904 zu einem Verein zusammen. Neue Sänger sind jederzeit willkommen und müssten auch nicht vorsingen, verspricht der Verein auf seiner Internetseite. Wer den Chor kennenlernen möchte, sollte also am 3. August einen Einkaufsbummel unternehmen. Am darauffolgenden Wochenende werden keine Sänger in der Innenstadt musizieren, sondern Blasmusiker. Das Blasorchester St. Marien Kaiserau spielt am Samstag, 10. August, ab 11 Uhr am Kamen Quadrat an der Adenauer Straße. Wer einen Vorgeschmack möchte, kann sich die Musik des Orchesters auf der Plattform YouTube anhören. Der Kanal heißt „Blasorchester St. Marien Kaiserau 1965 e.V.“ Das letzte Konzert in der Kategorie „Chöre Open Air“ folgt am Samstag, 31. August. Im Luisenpark in Heeren-Werve treten ab 11 Uhr Heerener Chöre und der Ökumenische Bläserkreis Heeren-Werve auf.

Kamener Chöre singen draußen: „Summer life“ lockt mit Kultur an der frischen Luft

Michael van Merwyk ist zu Gast bei der „blues time 2019“. Immer dabei hat der Musiker seine Gitarre. © Borys Sarad

Großes Rudelsingen am Kamen Quadrat

In Kamen wird gerne gesungen – nicht nur auf der Bühne. Das zeigte sich bereits beim Gesangsfestival am Gymnasium am Tag der Musik, bei dem die Zuschauer mitsingen sollten. Wieder gefragt sind alle Gesangsfreudigen am Freitag, 19. Juli. Dann findet am Kamener Quadrat an der Adenauerstraße das zweite „Kamener Open Air Rudelsingen“ statt. Zwischen 19.30 und 22 Uhr singt jeder, der Lust hat, mit. Im vergangenen Jahren habe es bei dem Event eine ganz besondere Atmosphäre gegeben, erinnert sich Jörg Höning vom Fachbereich Kultur im Rathaus. Die nächsten „Summer life“-Programmpunkte sind das Kindertheaterstück „Aschenputtel“, das am Mittwoch, 31. Juli, ab 17 Uhr in der Fußgängerzone aufgeführt wird und die „Acoustic Rotation“ der Kamener Musikinitiative „Laut und Lästig“. Mit „handgemachter Musik“ werden Womuka und Nanou aus Münster auftreten und die Vereinsband „GCP pure music“ aus Kamen. Veranstaltungsort ist der neue Sesekepark.

Jetzt lesen

Jazz und Blues unter freiem Himmel

Nicht kostenlos, aber dennoch lohnenswert sind die Auftritte von Michael van Merwyk und Bluesoul bei der „blues time 2019“. Das Konzert steigt am Samstag, 30. August, auf dem Gelände der Feuerwehr Heeren an der Mittelstraße, der Eintritt kostet acht Euro. Michael van Merwyk singt und erzählt Geschichten aus dem Leben. Sein Stil ist unverkennbar: autodidaktisch und emotional. Immer dabei hat der Musiker seine Gitarre.

Nach Blues kommt Jazz: Auf der Hofanlage Kalthoff in Wasserkurl organisiert die Stadt am Samstag, 8. September, von 11 bis 14.30 Uhr ein Jazzfrühschoppen mit der „Charlestown Jazzband“. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet fünf Euro.

Video
Partyband GrooveJet

Brunnenfest und Mittelalterlicher Hansemarkt in Kamen

Bevor die Ferien vorbei sind, wird in der Sesekestadt noch einmal ordentlich gefeiert. Noch drei Feste stehen Ende August/Anfang September auf dem „Summer life“-Programm. Den Anfang macht das Brunnenfest am Freitag, 23. August auf dem Markt mit Beginn um 19 Uhr. Für Stimmung zum Ferienabschluss soll die Partyband GrooveJet sorgen. Gleich im Anschluss können die Kamener das Fest des Vereins Laut und Lästig an der Gesamtschule Kamen besuchen. Es beginnt um 15 Uhr. Während dort mit zeitgemäßer Musik zu rechnen ist, erlebt Kamen am Samstag/Sonntag, 7./8. September, eine Zeitreise ins Mittelalter. Auf dem Hansemarkt werden sich echte Gänse am Brunnen entspannen, Ritter bei Schwertkämpfen gegeneinander antreten und Kinder Portemonnaies aus Leder fertigen. Der Markt beginnt jeweils um 11 Uhr und ist mit einem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt verknüpft – eine richtige Zeitreise wird es also doch nicht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Gemeindeversammlungen

12.000 Kamener haben die Wahl, um ihre Gemeinde zu bewegen: Bei der Kirchenwahl - mit Video

Hellweger Anzeiger Strafprozess beginnt heute

Untreue-Vorwürfe: Kamener Ex-Vizebürgermeisterin offenbar zu Aussage bereit

Meistgelesen