Kamener Bürgerreise in die Stadt am Marmarameer

Türkei

Die antike Siedlung Panormos. Das alte Kastell Bandirma Kale. Oder die Kirche Hagia Trias von 1906. Sehenswürdigkeiten, die es in der Kamener Partnerstadt Bandirma zu sehen gibt.

Kamen

22.01.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kamener Bürgerreise in die Stadt am Marmarameer

Kamens Partnerstadt Bandirma liegt auf der Südseite des Marmarameers – südwestlich von Istanbul.Archiv

Die für 8 bis 15. Juni 2019 geplante Bürgerreise der Stadt Kamen führt zunächst nach Istanbul. Auch dort geht es zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ein Höhepunkt der Reise wird ein Tagesauflug zu den Istanbul vorgelagerten Prinzeninseln im Marmarameer sein. Die autofreien Inseln stehen in einem starken Kontrast zur Millionenmetropole und gelten daher als beliebtes Naherholungsgebiet, rund 20 Kilometer südlich von Istanbul. Vier Nächte verbringen die Reiseteilnehmer in Istanbul, bevor sie mit dem Schiff in die Partnerstadt Bandirma übersetzen. Dort verbringen sie drei weitere Nächte. Das Besuchsprogramm dort wird vom dortigen Freundeskreis Bandirma/Kamen organisiert. Vor dem Rückflug nach Düsseldorf verbringt die Gruppe eine weitere Nacht in Istanbul.

„Interessierte Bürgerinnen und Bürger dürfen sich auf die Reise freuen“, sagt Stadtsprecher Hanno Peppmeier. Bereits im Jahr 2011 und 2016 besuchten Reisegruppen die Stadt am Marmarameer. Rückblickend kehrten die Reiseteilnehmer mit unvergesslichen Eindrücken zurück. Und so soll es auch in diesem Jahr sein. Bürgermeisterin Elke Kappen wird die Reisegruppe anführen. Für sie ist es nach der Wahl als Bürgermeisterin im Sommer des letzten Jahres der erste Besuch in die Partnerstadt. „Ich freue mich auf die Reise und unsere türkischen Gastgeber. Die seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft hat viele freundschaftliche Beziehungen entstehen lassen. Ich möchte mithelfen, dass die freundschaftlichen Kontakte fortgesetzt – und wenn möglich – auf eine noch breitere Basis gestellt werden. Bandirma ist und bleibt fester Bestandteil der Kamener Partnerschaften“, betont Kappen.

Wer sich mit Bildern auf die Bürgerreise einstimmen möchte, ist am Donnerstag, 24. Januar, 17 Uhr, in die Gaststätte Kautz, Ängelholmer Straße, zu einem Vortrag eingeladen.

Anmeldungen zu dieser Reise nimmt Katja Herbold ab sofort unter Tel. (02307) 148-1401 oder per E-Mail unter partnerschaften@stadt-kamen.de entgegen.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger mit Video und Bildergalerie

Flotte Tänze und Kostüme: Beeindruckende Zeitreise zum 50. Geburtstag der Gesamtschule

Hellweger Anzeiger Führerschein weg

Betrunkener steigt am Kirchplatz in sein Auto und demoliert ein anderes Fahrzeug

Hellweger Anzeiger Spaß-Wettbewerb an der Seseke

Hunderte Besucher des Kamener Entenrennens sehen Zieleinlauf im Schneckentempo

Meistgelesen