Gerd Puls aus Kamen hat ein neues Buch herausgebracht. Zehn Autoren - teils aus dem Kreis Unna - sind darin der Frage auf der Spur: „Woher weht der Wind, der die Welt verändert“ ?

Kamen

, 06.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Keine beliebigen, sondern vielmehr an der oft banalen Oberflächlichkeit kratzende, ins Wesentliche zielende ehrliche Texte und kritisch hinterfragende und mahnende Stimmen zum Zeitgeschehen finden sich in dem Buch Woher weht der Wind, der die Welt verändert“, heißt es offiziell in der Presseerklärung des Kameners. Gefördert durch den Kreis Unna und herausgegeben von Gerd Puls, bildet der 240 Seiten starke Band den Abschluss und das Ergebnis eines deutsch-französischen Autorentreffens im Kreis Unna im Herbst 2019.

Jetzt lesen

Damals war die französische Schriftstellerin Martine Silberstein und der Filmemacher und Autor Jean-Paul Dekiss zu Gast im Kreis Unna und, zusammen mit Heinrich Peuckmann und Gerd Puls, bei Lesungen und Schulveranstaltungen in Kamen, Unna und Holzwickede „im Einsatz“.

Auch Heinrich Peuckmann zählt zu den vielen Autoren

In den Räumen des westfälischen Literaturbüros trafen sich damals zwölf Schriftstellerinnen und Schriftsteller, um die Frage zu diskutieren und zu reflektieren: „Woher weht der Wind, der die Welt verändert“. Diese Fragestellung übernahm Gerd Puls nun als Titel des neuen Buches. Es enthält Beiträge von zehn Schriftstellern, darunter die französischen Autorinnen Tatiana Arfel und Martine Silberstein sowie acht weitere deutsche Kollegen. Mit Klaus Goehrke, Heinrich Peuckmann, Gerd Puls und Thorsten Trelenberg beteiligen sich vier Schriftsteller aus dem Kreis Unna. Hinzu kommen mit Thomas Kade, Josef Krug, Anja Liedtke und Artur Nickel vier weitere Kollegen aus dem Ruhrgebiet.

Gerd Puls

Gerd Puls hat ein neues Buch herausgegeben, an dem zehn Autoren mitgearbeitet haben. © Privat

„Woher weht der Wind, der die Welt verändert? Und: Wohin wird er uns treiben? - Natürlich sind das rhetorische Fragestellungen, die sich nicht in einem Buch beantworten lassen. Das war und ist auch nicht Absicht der Autoren,“ so Herausgeber Gerd Puls.

„Jeder von uns steht im Wind, egal, woher er kommt oder wohin er uns treiben wird.“

Gerd Puls

„Wir können nur Vermutungen anstellen und lediglich fragen, nachhaken und hinterfragen. Um einige Beispiele zu nennen: Welche Stürme und Verwerfungen haben das Verschwinden von Arbeit und die gleichzeitig explodierenden neuen Wirtschaftsmächte ausgelöst? Welche extremen Veränderungen brachten und bringen Digitalisierung und Globalisierung, bringen künstliche Intelligenz oder auch üble Hass-Stürme und Cybermobbing in den ‚sozialen Medien‘? Fragen, die dieser Band nicht ansatzweise beantworten kann“, so Gerd Puls. „Doch jeder von uns, nicht nur wir Autoren, stehen in diesem Wind, egal, woher er kommt und wohin er uns treiben wird.“

Jetzt lesen

Das breite Themenspektrum und die abwechslungsreichen Texte der einzelnen Autoren machen das Buch zu einem lesenswerten, realistischen und spannenden Zeitdokument, in dem das Ruhrgebiet und der Kreis Unna Würdigung und Beachtung finden.

Buch ist für 12 Euro im Handel erhältlich

Das Buch (ISBN 940853-73-8) ist im Ventura-Verlag Werne erschienen und ab sofort für zwölf Euro im Buchhandel erhältlich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Senkung der Mehrwertsteuer
Kunden und Händler in Kamen profitieren von Steuersenkung: Vor allem Teures ist gefragt
Hellweger Anzeiger Kultur in Corona-Zeiten
Technik wie bei „Wetten dass...“: Bei Kamener Kneipenkwiz guckten auch England und USA zu
Hellweger Anzeiger Baustelle
Ärger über Dauerbaustelle an Dortmunder Allee: Gewerbetreibende am Buschweg werden unruhig
Hellweger Anzeiger Natur- und Insektenschutz
Wilde Randstreifen in Kamen: Immer öfter gewollt, aber teils gefährlich
Hellweger Anzeiger Einzelhandel in Kamen
Verkaufsoffene Sonntage und Schnäppchenjagd sollen verkorkste Saison retten