Jugendliche zünden Lagerfeuer auf einem Kamener Spielplatz, Polizei greift ein

dzPolizei

Ein paar Jugendliche haben am Freitagabend ein Lagerfeuer auf dem Wasserspielplatz in Methler gezündet. Sie wurden von der Polizei aufgegriffen, die rief die Feuerwehr zur Hilfe.

Methler

, 25.07.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einfach so ein offenes Feuer entzünden – das ist nicht überall erlaubt. Im Gegenteil, es gibt einiges zu beachten. Darüber haben sich die Jugendlichen, die sich am Freitagabend auf dem Wasserspielplatz in Methler getroffen haben aber anscheinend keine Gedanken gemacht.

Sie entzündeten auf dem Spielplatz an der Germaniastraße ein Lagerfeuer, wie Feuerwehrsprecher Volker Rost auf Nachfrage berichtet. Die Polizei habe die Jugendlichen aufgegriffen. Das Feuer sei nicht angemeldet gewesen und es war zu groß geworden. „Die Polizei hat dann die Feuerwehr um Amtshilfe gebeten“, schildert Rost. Das war kurz vor 0 Uhr.

Jetzt lesen

Der Löschzug Methler kam laut Rost mit einem Fahrzeug und löschte das Lagerfeuer in kürzester Zeit. Dass das auch böse ausgehen hätte können, haben die Jugendlichen offenbar gleich eingesehen. „Sie waren sehr einsichtig“, sagt Rost.

Über die genaue Gesetzeslage konnte er ad hoc nichts Näheres sagen. Wer aber vorhabe, ein Feuer zu entzünden, der solle sich an das städtische Ordnungsamt wenden. Das wisse mit Sicherheit, wo so etwas erlaubt ist und wo nicht.

Im Allgemeinen ist das Feuer-Machen im öffentlichen Bereich nur an speziell gekennzeichneten Orten erlaubt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger City in Bergkamen
Großer Edeka, Wohnungen und ein neues Ärztehaus als Ersatz für die Turmarkaden
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Kamen
Frische Luft statt Co2-Heizpilze: Wirte wappnen sich für den Corona-Winter
Meistgelesen