Jugendgruppe Go4peace punktete beim Kirchentag mit Fotoaktion

dzOpen your heart

Die Kamener Jugendgruppe Go4peace war mit einem Stand auf dem Kirchentag in Dortmund vertreten. Der Besucher war ein voller Erfolg. Mit ihrer Foto-Aktion lockten sie zahlreiche Besucher an.

Kamen

, 24.06.2019 / Lesedauer: 3 min

„Vertrau und spring! Denn wenn du dich nie entscheidest, also nicht in die offene Zukunft springst, wird aus deinem Leben nichts!“ So motivieren Rebekka und Steffi von der Jugendgruppe Go4peace Besucher des Kirchentages dazu, sich für das Motto „Trust and Jump“ zu entscheiden. „Super! Das nehmen wir“, kam als Antwort zurück und schon ließ die Gruppe aus Stuttgart sich vor der Leinwand mit der Skyline von Dortmund ablichten. Das Foto dürfen die Gäste kostenlos mit nehmen. Mit der Aktion „Fot(t)os mit Mottos“ wollte die Gruppe der katholischen Gemeinde zeigen, dass die Worte Jesu auch heute noch aktuell sind.

Jugendgruppe Go4peace aus Kamen erreicht 1000 Menschen

Am Stand C-05 in Halle 4 der Dortmunder Westfalen-Hallen entstanden zwischen Donnerstag und Samstag mit vier Kameras über 300 Fotos mit den Mottos. „Da sich auf jedem Foto zwischen zwei und 20 Leuten haben ablichten lassen, haben wir weit über 1000 Menschen erreicht. Und jeder, der stehen blieb und mit dem Team Go4peace ins Gespräch kam, ging mit einem Lächeln weiter“, bilanziert der katholische Pastor Meinolf Wacker. Er erinnert sich an den Apotheker vom Stand gegenüber, der ein Foto mit dem Motto „Open your heart“ als Hochzeitsgeschenk machen ließ oder auch an einen evangelischen Pfarrer, der gesagt habe: „Ich hab Euch jetzt 10 Minuten zugeschaut, weil ich so eine Freude an dem bunten und frohen Treiben an eurem Stand hatte. Ich war sooo müde, jetzt bin ich wieder fit.“

Jetzt lesen

Fünf Mottos hat die Gruppe vorab auf kleine Leinwänden gemalt – zum Beispiel „Open you heart“ oder „Be a gift“. Die Idee hängt auch mit der App der Gruppe zusammen. In der App „Onword 24“ wird täglich ein Motto veröffentlicht. „Diese Mottos lassen den Lebensstil Jesu alltagskompatibel werden. Wir entwickeln sie morgen für morgen aus dem Tages-Evangelium und bieten sie jungen Leuten für ihr Leben – dort wo sie sind – an“, erklärt Wacker. Bei den Kirchentags-Besuchern kommt das gut an. Einige installierten die App noch vor Ort.

Das Go4peace-Projekt entstand 1995. Jugendliche aus verschiedenen europäischen Ländern schlossen sich zusammen, um nach dem Balkankrieg Wiederaufbauarbeit zu leisten. Darunter waren auch viele Jugendliche aus Kamen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Entlastung für Hellmig-Krankenhaus

Krankenhaus oder Arzt? Diese Entscheidung könnte Patienten bald abgenommen werden

Hellweger Anzeiger Musikfestival

Rapper „Goldroger“ genießt sein Heimspiel beim „Laut und Lästig“-Open Air

Hellweger Anzeiger Ortskern-Umgestaltung (+Video)

Neue Mitte für Heeren-Werve: Erster Spatenstich für Millionenprojekt

Meistgelesen