Jogis Elitekicker kommen in Kamen an – Fans jubeln den Spielern zu

dzDeutsche Fußballnationalmannschaft

Am Sportcentrum Kaiserau empfangen Fans die Deutsche Fußballnationalmannschaft. Zwar nehmen sich nur einige der Spieler Zeit für Autogramme, die Fans jubeln aber trotzdem.

von Alexandra Prokofev

Methler

, 18.11.2018, 17:51 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein großer schwarzer Bus durchquert die Einfahrt des Sportcentrums Kaiserau. Der weiße Schriftzug „Die Mannschaft“ ziert seine Seite. Zahlreiche gespannte Augenpaare sehen ihm nach. So erwarteten am Sonntag Fußballfans aus Kamen und Umgebung die Deutsche Nationalmannschaft, die sich im Sportcentrum einquartiert. Die Fans hatten eiskalte Fingern und die Mützen tief über die Ohren gezogen.

„Wir sind aus Hamm angeradelt“, berichtet Besucher Manfred Otto. Er wurde zum Kommen von seinem Kollegen animiert. Die Mannschaft habe sich dieses Jahr nicht so gut geschlagen, meinen Otto und seine Freunde, und zeigen mit den Daumen nach unten. Auf die Frage, woran das liegen könnte, scherzt der Besucher Uli Hinze: „Na, das muss man den Jogi Löw fragen, wir werden nicht dafür bezahlt“. Trotzdem stehen die Fans hinter der Mannschaft. „Neues Jahr, neues Glück“ heißt es nämlich in den Fanreihen. Die Fußballfreunde erwarten besonders den Spieler Leroy Sané. „Der war ja auch mal Schalker“, sagt Otto.

Jogis Elitekicker kommen in Kamen an – Fans jubeln den Spielern zu

Auch viele junge Fans warteten auf die Nationalmannschaft.

Mit Fußbällen, Deutschland-Trikots und schwarzem Markern ausgestattet warten die Fußballfans zitternd und mit roten Nasen vor dem Gitter des Sportzentrums Kaiserau. Dort soll der DFB-Bus eintreffen. „Ich freu mich am meisten auf Marco Reus“, sagt Fan Jakob (8). Er hat seine Trainingsjacke mitgebracht, um sie von den Spielern signieren zu lassen. Linus (7) erwartet sehnsüchtig Manuel Neuer. „Ich möchte später auch mal Torwart werden“, berichtet er.

Immer mehr Fans kommen und drängen sich in die ersten Reihen, um bald ihre Lieblings-Spieler zu bewundern. Eine wartende Freundesgruppe tuschelt, wer denn wohl der hübscheste Spieler sei. „Mats Hummels wahrscheinlich“, sagt eine Besucherin zu ihrer Freundin. In einer Familien-Fangruppe zückt das Kind bereits gespannt Fußball und Schreibstift.

Jetzt lesen

Als der Bus dann endlich eintrifft, werden die bereits ungeduldigen Gesichter heiter. Aber nicht für lange Zeit. Nur wenige Spieler aus der Mannschaft kommen, um die Fans zu begrüßen – darunter Joshua Kimmich und Serge Gnabry. Die anderen Spieler wollen sich nach der Reise zuerst einmal stärken. Das löst Verwirrung bei den wartenden Besuchern aus. „Die Fangruppe ist wirklich überschaubar, die paar Autogramme hätten die Spieler ruhig geben können“, sagt eine Besucherin.

Während die Spieler vom Bus zur Eingangstür des Hotels laufen, sind dennoch freudige Zurufe der Fans zu hören. „Leon“, „Toni“, „Manu“, „Jogi“ kreischen die Fans der Deutschen Nationalmannschaft. Die Spieler winken ihnen zu. Langsam verlassen die Fans das Gelände.

Die Elitekicker wohnen im Kamener Sporthotel und bereiten sich auf das Spiel gegen die Niederlande vor. Auch wenn der Abstieg aus der National-League bereits feststeht: Zahlreiche Fans sitzen sicherlich daumendrückend, das Trikot über die Brust gezogen vor den Bildschirmen und feuern ihre Mannschaft an.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Voice of Germany

Zweiter Auftritt vor Mark Forster, Sido und Rea Garvey: Dieser Kamener will weiter

Hellweger Anzeiger Kostenloses Jugendprojekt

Manche Männer lieben Männer: Das sollen Kamener Jugendliche verstehen und respektieren

Hellweger Anzeiger Kettler Alu-Rad besteht weiter

Das Aus für Kettler ist nicht das Aus fürs Kettler-Rad: Warum die Räder weiter laufen

Hellweger Anzeiger Winterwelt-Auslosung

Borussenhuskies und die Bouletten: Alle Termine, Gegner und Bahnen für 180 Mannschaften

Meistgelesen