Kampf gegen Corona

Impfen, was das Zeug hält: Das große Biontech-Wochenende

Impfen, was das Zeug hält und boostern, solange der Impfstoff reicht. Am Samstag und Sonntag gibt es in Kamen zwei Schauplätze für Impfwillige. Nur bei einem Angebot kann man ohne Termin kommen.
In der Stadthalle Kamen werden am Samstag wieder Impfspritzen aufgezogen. © Udo Hennes

Mehr als 300 E-Mails mit Terminwünschen sind im Rathaus nach der Ankündigung eingegangen, die Stadthalle wieder zeitweise in ein Impfzentrum zu verwanden. Nicht nur am Samstag, 27. November, wird in Kamen laut Ankündigung der Impfstoff von Biontech und Moderna verabreicht. Auch am Sonntag, 28. November gibt es ein Angebot. Dann rollt der Impfbus des Kreises Unna zum Jugendkulturcafé an der Poststraße. Während am Samstag nur Impfwillige mit Termin den schützenden Piks erhalten, ist das Angebot am Sonntag ohne Terminvergabe. Deswegen allerdings muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden und mit dem Risiko, am Ende leer auszugehen.

Impfungen am Samstag und am Sonntag

Das Impfangebot am Samstag in der Stadthalle, 10 bis 18 Uhr, richtet sich an Beschäftigte aus Kindertagesstätten und Schulen bzw. an Vorerkrankte und Ü60-Jährige, die eine Booster-Impfung wünschen. Zudem werden jene geimpft, die über die Website des Kreises Unna „Impfen jetzt“ einen Termin gebucht haben.

Am Sonntag, 28. November, wird von 11 bis 14 Uhr an der Poststraße 20 ohne Terminvereinbarung geimpft. Ein zweiter Termin wird am Dienstag, 7. Dezember, auf dem Werksgelände der Firma 3M an der Edisonstraße stattfinden. Auch dort werden im Zeitraum zwischen 13 und 16 Uhr und ebenfalls ohne Voranmeldung Impfstoff verabreicht.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.