Corona-Schutz

Impf-Appell der Bürgermeisterin: Dänemark macht es vor

Wer noch nicht geimpft ist, bekommt in Kamen zwei besondere Angebote: Der Impfbus hält demnächst an einer Moschee und auf dem Rathausplatz.
Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) mit einem Mund-Nasen-Schutz, den das Kamener Stadtlogo und -wappen ziert. © Archiv

Fachleute warnen seit Wochen vor einer „Pandemie der Ungeimpften“ und gehen davon aus, dass sich all diejenigen, die sich nicht impfen lassen, früher oder später mit dem Coronavirus infizieren. Sicher auch ein Anlass für Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen, sich noch einmal mit einem Impf-Appell zu Wort zu melden. „Angesichts der hohen Zahlen an Neuinfektionen und der bevorstehenden Herbstmonate ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen sich impfen lassen. Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst und andere und trägt dazu bei, dass das Virus sich nicht noch stärker ausbreitet“, sagt die Bürgermeisterin in einer Mitteilung der Stadt.

Aktionen bei der DITIB-Gemeinde und auf dem Rathausplatz

Die große Mehrheit der Patienten, die in einem Krankenhaus aufgrund von Covid 19 behandelt werden müssten, sei ungeimpft. Kappen weist neben der Impfmöglichkeit bei den Hausärzten auf zwei mobile Angebote noch im September hin. So hält der Impfbus des Kreises Unna und der Kassenärztlichen Vereinigung am Freitag, 24. September, an der DITIB-Gemeinde, Im Dahl 15 (nach dem Freitagsgebet) sowie am Dienstag, 28. September, von 8 bis 14 Uhr auf dem Rathausplatz. Verimpft werden die Impfstoffe von Biontech und Johnson & Johnson.

„Jede Impfung zählt, und jeder kann kommen“, appelliert Kappen an die Kamenerinnen und Kamener, das Angebot anzunehmen. Länder wie Dänemark würden zeigen, dass eine hohe Impfquote eine weitgehende Rückkehr zum gewohnten Alltag erheblich vereinfacht. „Machen wir es uns zur Aufgabe, Menschen in unserem Freundes- und Bekanntenkreis, die an der Impfung zweifeln, davon zu überzeugen, für sich und andere Sorge zu tragen.“

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.