Immer mehr Plastik-Gegner in Kamen: Bei diesen Aktionen kann jeder mitmachen

Umwelt und Klimaschutz

Das Kamener Aktionsbündnis gegen Plastik wächst. Mitmachen kann jeder. Jetzt startete ein Fotowettbewerb. Auch Aktionen für Kinder sind geplant – und das ist erst der Anfang.

Kamen

, 11.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Immer mehr Plastik-Gegner in Kamen: Bei diesen Aktionen kann jeder mitmachen

Jutta Eickelpasch hat ein Aktionsbündnis gegen Plastikmüll geschmiedet. Viele Kamener interessieren sich für das Projekt. © Stefan Milk

Immer mehr Kamener sagen Plastik den Kampf an. Das Aktionsbündnis gegen Plastik, das sich erst im Mai gegründet hatte, wächst so schnell, dass Jutta Eickelpasch mit dem Hinzufügen von E-Mail-Adressen in den Verteiler kaum noch hinterherkommt. Egal wo die Umweltberaterin der Verbraucherzentrale, die das Bündnis gemeinsam mit dem städtischen Klimamanager Tim Scharschuch und der GWA-Abfallberaterin Dorothee Weber anführt, ist, wirbt sie für das Bündnis – und zwar erfolgreich. Mittlerweile erhalten rund 60 Leute die E-Mails des Bündnisses. In ihnen wird über nächste Treffen und Aktionen informiert.

Aktionsbündnis gegen Plastik startet Fotowettbewerb

Das Aktionsbündnis gegen Plastik organisiert regelmäßig Aktionen. Jetzt gestartet ist ein Fotowettbewerb zum Thema „Müll in der Landschaft/vermüllte Strände“. Gewünscht sind nicht nur Fotos von negativen Beispielen, wie etwa vermüllte Strände oder Plastik in der Natur, sondern auch positive. Ein Teilnehmer habe etwa ein Foto geschickt, auf dem am Strand ein großer Behälter zu sehen ist, in den gefundener Müll geworfen werden soll – und zwar getrennt. Die Bilder können bis zum 1. September per E-Mail an kamen@verbraucherzentrale.nrw geschickt oder bei der Verbraucherzentrale an der Kirchstraße abgegeben werden. Die Fotos sollen in einer Ausstellung veröffentlicht werden.

Jetzt lesen

Aktionstag gegen Plastik bei der Familienbande

Während der Fotowettbewerb sich an Jung und Alt richtet, organisiert das Aktionsbündnis am Dienstag, 16. Juli, einen speziellen Aktionstag gegen Plastik für Kinder im Grundschulalter. Zwischen 16 Uhr und 17.30 Uhr wird in den Räumen der Familienbande an der Bahnhofstraße 46 zunächst eine „Müll im Meer“-Geschichte gelesen und sich mit einer Bilderausstellung zum Thema „Wilder Müll“ beschäftigt. Im Anschluss basteln die Kinder Portemonnaies aus Tetra-Packs. Im Eingangsbereich der Familienbande soll es eine Infoschau für Eltern und Besucher geben. Eickelpasch lädt alle Kinder ein.

Kein Stand am Samstag

Wegen schlechter Wetteraussichten musste das Aktionsbündnis eine für Samstag, 13. Juli, geplante Aktion absagen. Eigentlich sollte am Vormittag ein Stand in der Fußgängerzone aufgebaut werden. Broschüren und kostenlose Stofftaschen wollte man verteilen. Die Aktion soll nun an einem anderen Tag im Juli stattfinden. Schließlich sollen die Kamener stehen bleiben, diskutieren und sich informieren. Das klappt bei Sonne besser.

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger An Körne, Mühlbach und Seseke

Der „geklaute“ Riesen-Bärenklau: Gefährliche Pflanzen beseitigt