Familienministerin Christine Lambrecht (SPD) war am Freitag im Freizeitzentrum Lüner Höhe in Kamen zu Gast.
Familienministerin Christine Lambrecht (SPD) war am Freitag im Freizeitzentrum Lüner Höhe in Kamen zu Gast. © Marcel Drawe
Bundestagswahl 2021

Hilfe für Kinder nach der Pandemie: „Bräuchten eine 78-Stunden-Woche“

Bundesministerin Christine Lambrecht besuchte Kamen und berichtete von einem milliardenschweren Hilfspaket, das Kindern und Jugendlichen beim „Aufholen“ nach Corona helfen soll. Doch Geld ist längst nicht alles.

Christine Lambrecht zählt zu den eher weniger bekannten Gesichtern im Kabinett von Angela Merkel, hat nicht die mediale Präsenz wie ein Spahn, Seehofer oder Maas. Dabei ist die SPD-Politikerin nicht nur seit 2019 Justizministerin, sondern seit dem Rücktritt von Franziska Giffey infolge der Plagiatsaffäre um ihre Doktorarbeit seit einigen Monaten auch noch für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zuständig.

Kita-Leiterin: „Wir bräuchten eine 78-Stunden-Woche“

Schulleiter: „Wir brauchen das nicht befristet, sondern nachhaltig“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit über 20 Jahren Journalist, seit über zehn Jahren beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.