Polizei in Kamen

Handy am Ohr und auch noch Drogen genommen: Autofahrer (42) gestoppt

Mit dem Handy am Ohr auf der Lünener Straße unterwegs und direkt an einem Streifenwagen der Kamener Polizei vorbei. Bei der Kontrolle kommt noch Schlimmeres zu Tage.
Mit dem Handy am Steuer von der Polizei erwischt (Symbolbild). Ein 42-jähriger Kamener wurde auf dem Westring gestoppt. © picture alliance/dpa/dpa-tmn

Mit dem Handy am Ohr über die Lünener Straße – aber das war nicht das Schlimmste: Der Fahrer, ein 42-jähriger Kamener, stand offenbar auch noch unter Drogen. Die Polizei aus Kamen zog den Mann aus dem Verkehr.

Polizei überwacht Verkehr aus dem Streifenwagen

Aufgefallen war der 42-Jährige, als er am Dienstagabend gegen 19.55 Uhr auf der Lünener Straße in Richtung Innenstadt unterwegs war und dabei mit dem Handy am Ohr telefonierte. Im Kreuzungsbereich zum Westring hielten die Polizeibeamten den Pkw an – die Polizisten, so berichtet am Mittwoch Polizeisprecher Christian Stein, hatten zu dem Zeitpunkt den Verkehr auf der Durchgangsstraße aus einem Streifenwagen heraus gezielt überwacht.

Reaktionstest erhärten verdacht auf Drogenkonsum

Der 42-Jährige, so Stein, sei sichtlich nervös gewesen, weshalb die Einsatzkräfte Reaktionstests mit ihm durchführten. Diese erhärteten den Verdacht, dass der Kamener unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. „Im weiteren Verlauf zeigte er sich geständig, Drogen konsumiert zu haben.“

Aus diesem Grund wurde der Mann zur Polizeiwache Kamen gebracht, wo ihm ein diensthabender Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Auf ihn kommt nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.