Grammy-Award-Gewinner in der Konzertaula: Es gibt noch Restkarten für das Neujahrskonzert

dzKultur

Der Vorverkauf im Rathaus ist bereits beendet. Restkarten gibt es aber noch zu kaufen. Wer spontan eine preisgekürte Philharmonie beim Neujahrskonzert erleben möchte, hat noch eine Chance.

Kamen

, 29.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Geschichte der Großpolnischen Philharmonie Kalisch kann sich sehen lassen. Das Orchester gewann im Jahr 2014 den Musikpreis Grammy Award, wurde nach der Aufführung von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ in einer unterirdischen Salzmine ins Guinness Buch der Rekorde eingetragen und trat auf einem bedeutenden Gala-Konzert zum 57. Gedenktag an den Beginn des Zweiten Weltkriegs im Berliner Dom auf. Nun wird die Philharmonie auch in der Kamener Konzertaula spielen und mit bekannten Stücken das neue Jahr einläuten.

Das große Neujahrskonzert in der Konzertaula beginnt am 1. Januar um 18 Uhr. Dass es wieder gut besucht sein wird, zeigt ein Blick in den Ticketshop der Stadt. Nur noch weniger als 60 Karten sind erhältlich. Sie können für 18 Euro online erworben und zu Hause ausgedruckt werden. Der Ticketshop der Stadt ist unter www.stadt-kamen.de/kultur zu finden. Der persönliche Verkauf im Rathaus endete bereits am 20. Dezember. Zudem gibt es noch die Möglichkeit, Eintrittkarten an der Abendkasse zu kaufen.

Jetzt lesen

13 bekannte Werke von Tschaikowsky und Co.

Wer sich spontan zu dem unterhaltsamen Konzertabend entscheidet, hat noch gute Chancen auf eine Karte an der Abendkasse, wenn er dort nicht zu spät erscheint. Bereuen werden spontane und nicht spontane Besucher wohl nicht.

Das Neujahrskonzert läutet schon seit Jahrzehnten das neue Jahr in der Sesekestadt ein. Große Orchester und herausragende Solisten bieten klassische, bekannte Musik, die im Ohr bliebt.

Das wird in diesem Jahr nicht anders sein. Das Neujahrskonzert 2020 steht unter dem Motto „Im Feuerstrom der Reben“. Unterstützt wird die Großpolnische Philharmonie Kalisch von der Sopranistin Nathalie de Montmollin. Montmollin konzertierte unter anderem in der Philharmonie Berlin, Köln und Haarlem, dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin.

Grammy-Award-Gewinner in der Konzertaula: Es gibt noch Restkarten für das Neujahrskonzert

Die Sopranistin Nathalie de Montmollin ist beim Neujahrskonzert 2020 in der Kamener Konzertaula zu hören. © Stadt Kamen

Die Leitung des Konzertes übernimmt Dirigent Herman Breuer. Er führt das Publikum durch einen Abend, an dem ein bekanntes Werk dem nächsten folgt. Auf der Liste stehen Stücke von Johann Strauß (Sohn), Peter I. Tschaikowsky, Giacomo Puccini, Alfredo Catalani, Amilcare Ponchielli und Leroy Anderson. Insgesamt werden 13 Werke vorgetragen.

Dass das Konzert also wieder ein voller Erfolg wird, ist so gut wie sicher. Traditionell summt das Publikum zu den bekannten Melodien mit – wenn es nicht sogar singt oder mitschunkelt. Festlicher kann man das neue Jahrzehnt eigentlich nicht einläuten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wirtschaft in Kamen
60 neue Arbeitsplätze und eine neue Riesenhalle: 3M baut für 70 Millionen Euro weiter aus
Hellweger Anzeiger Festakt am Sonntag
Als der Bürgermeister Schützenkönig wurde: Kamens Schützen feiern 200. Geburtstag
Hellweger Anzeiger Konzert am Sonntag
Ein Zeichen gegen Rechts: Mit Musik jüdischer Künstler, die im Konzentrationslager starben