Vom Kamen-Karree zur Kreissporthalle

Gezündelt in Kamen und Unna: Fünf Brände in einer Nacht

Im Kamener Süden und Unnaer Norden wurden am Wochenende mehrere Brände gelegt. Die Tatorte: unter anderem das Gartencenter Dehner und die Kreissporthalle. Auch an einem Wohnhaus brennt es.
Die Feuerwehr war am Samstagabend mehrfach im Einsatz – hier ein brennender Carport in Unna © Polizei

Das erste Feuer wurde am Samstagabend um 19.30 Uhr gemeldet: Ein Altkleidercontainer brennt an der Ecke Unnaer Straße/Südkamener Straße in Kamen. In den nächsten Stunden sollten noch weitere Brände folgen, die von der Polizei später mit Brandstiftung erklärt werden.

Rund 20 Minuten nach dem ersten Alarm – die Feuerwehr hat den Container gerade gelöscht – folgt schon der zweite. Gegen 19.50 Uhr wird ein Feuer vom Parkplatz des Gartencenters Dehner im Kamen-Karree gemeldet. „Hier brannte eine Miettoilette in voller Ausdehnung. Ein Unterstand für Einkaufswagen wurde durch das Feuer beschädigt“, berichtete die Polizei am Sonntag. Die Feuerwehr löscht auch dieses Feuer.

Knapp 40 Minuten später und wenige Hundert Meter entfernt wieder ein Feueralarm. In der Nähe des Woolworth-Lagers an der Straße Mönninghoffs Feld in Königsborn stehen zwei Mülltonnen in Flammen – wieder löscht die Feuerwehr, die um 20.27 Uhr alarmiert wird.

Carport in Unna zerstört, Wohnhaus in Gefahr

Zogen unbekannte Brandstifter von Kamen nach Unna weiter? An der Kreissporthalle an der Platanenallee in Unna brennt gegen 21.50 Uhr eine weitere Mülltonne. Eine Zeugin sieht fünf Jugendliche weglaufen. Dabei soll es sich um vier junge Männer und eine junge Frau handeln, alle dunkel gekleidet, eine Person trägt eine weiße Kapuze.

Um 0.15 Uhr am Sonntag dann der letzte und schwerste Brand: An der Unteren Husemannstraße in Unna, nicht weit entfernt von der Kreissporthalle, wird ein Carport durch ein Feuer völlig zerstört. Die Feuerwehr verhindert ein Übergreifen der Flammen auf Wohnhäuser. Allein an dieser Brandstelle entsteht schätzungsweise ein Sachschaden von 10.500 Euro. Auch zwei Garagen werden beschädigt. Die Schadenssummen an den weiteren Brandstellen liegen laut Polizei zwischen 250 und 1200 Euro.

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Fünf Brände in einer Nacht, davon drei unweit des Kamen-Karree und zwei in der Nähe der Unnaer Kreissporthalle: Zumindest zwischen den drei ersten Fällen sieht die Polizei nicht nur einen räumlichen Zusammenhang. Ob es auch einen Zusammenhang mit den weiteren Fällen gibt, muss noch ermittelt werden. Die Polizei geht bei den ersten vier Fällen von Brandstiftung aus, beim Brand des Carports ist Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Die Ermittlungen dauern an.

Wer hat Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (02307) 921-3200 oder (02303) 921-0 entgegen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.