Geschlossene Bauweise für den Offenen Ganztag

dzBauarbeiten starten

Geschlossen an einem Strang für einen Offenen Ganztag in geschlossener Bauweise. Die Arbeiten für den Anbau der Friedrich-Ebert-Schule bestimmen den Eingangsbereich der Weddinghofer Straße.

Kamen

, 08.07.2019, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehr Platz für den Offenen Ganztag an der Friedrich-Ebert-Schule. Die Baustelle prägt derzeit den Eingangsbereich der Weddinghofer Straße. Der Grundriss ist schon beinahe zu erkennen - die Arbeiten an dem Fundament für das Gebäude laufen, rostrote Moniereisen ragen dort aufrecht in die Höhe, wo der Beton gegossen werden soll.

In dem bogenförmigen Anbau wird das Nachmittagsangebot der Grundschule konzentriert, um die zurzeit unbefriedigende Raumsituation zu beseitigen. Überdies gibt es eine Betreuung in einem Container, der wegen der steigenden Nachfrage auf der südlichen Seite zur Grillostraße im Januar 2016 postiert wurde. Er kann längst nicht alle Gruppen fassen, sodass der Offene Ganztag auch in anderen Räumen der Schule organisiert werden muss. Die Nachfrage an dem Angebot der Offenen Ganztagsschule (OGS) ist in der Friedrich-Ebert-Schule in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Waren es im Schuljahr 2012/13 noch 76 Ganztagsschüler, sind es aktuell etwa 120. Träger dort ist der Evangelische Kirchenkreis. Bei der Ringbebauung handelt es sich um einen zweigeschossigen Anbau mit Aufzug, der an das Altgebäude über einen Durchstich im nordwestlichen Bereich angeschlossen wird.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kritische Situation an der Autobahn

Blitzreaktion zur offenen Tür an der A2: „Defektes Schloss wird jetzt kurzfristig repariert“

Hellweger Anzeiger Wohnen in Kamen

Heimlich erster Spatenstich für die Klimaschutzsiedlung? Der Bagger rollt am Pastoratsfeld

Hellweger Anzeiger Fritz-Haber-Straße

Umstrittener Straßenname: Historischer Sprengstoff in Methler ist entschärft

Meistgelesen