Geisterfahrer löst Karambolage vor A1-Auffahrt Kamen-Zentrum aus

dzUnfallflucht

Durch seine halsbrecherische Fahrweise soll ein Geisterfahrer ein Verkehrschaos an der A1-Auffahrt Kamen-Zentrum ausgelöst haben. Drei Autos stießen zusammen, der mutmaßliche Verursacher fuhr weiter.

Kamen

, 10.09.2019, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei sucht einen unbekannten Geisterfahrer, der am Montagnachmittag auf der B233 zwischen Unna und Kamen eine Karambolage mit drei Fahrzeugen provoziert haben soll. Der lila 3er-BMW sei auf der Unnaer Straße in den Gegenverkehr gefahren, teilte die Polizei in Unna am Dienstag mit.

Der auffällige BMW war kurz nach 14 Uhr in Richtung Kamen unterwegs, als er vor der A1-Auffahrt Kamen-Zentrum auf der falschen Spur auftauchte. Als ein Unnaer, 60, seinen Wagen bis zum Stillstand abbremste, um einen Zusammenstoß zu verhindern, sei es „im Verlauf zu einigen Auffahrunfällen mit Sachschaden in Höhe von ca. 4300 Euro gekommen“, so die Mitteilung. Ein Polizeisprecher fügte hinzu, es seien noch zwei weitere Fahrzeuge auf das Auto des 60-Jährigen aufgefahren. Ein VW und zwei Peugeots sind im Unfallbericht verzeichnet.

Die Unnaer Straße ist an der Unfallstelle vierspurig. Der unbekannte BMW-Fahrer soll teilweise über den Grünstreifen weitergefahren sein – um dann auf die A1 in Richtung Bremen zu verschwinden. Die Polizei ermittelt gegen den mutmaßlichen Unfallverursacher wegen Unfallflucht. „Den Unfallhergang/die Fahrweise des bislang unbekannten ,Geisterfahrers‘ müssten mehrere Verkehrsteilnehmer beobachtet haben“, so die Polizei. Zeugen sollen sich unter Tel. 02307/921-3220 oder 921-0 melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Über Pyromanie in der Psychologie

Zündelnder Feuerwehrmann erst 18: Legte er noch mehr Feuer?

Hellweger Anzeiger Polizei fahndet öffentlich

Konto mit über tausend Euro geplündert: Wer kennt diese unbekannte Frau?

Hellweger Anzeiger Polizei veröffentlicht Einsatzzahlen

Nach Messerstecherei: Sesekepark keine Kriminalitätshochburg

Meistgelesen