Für die XXL-Solaranlage an der Seseke SPD verfolgt Ziel weiter

Redakteur
Das Freibad in Heeren-Werve, hier im Jahr 2011, war ein beliebter Anlauf vor allem für Familien. Statt der Riesenrutsche, die später ins Kamener Freibad verlegt wurde, könnte auf der verwaisten Fläche bald eine PV-Freiflächenanlage stehen.
Das Freibad in Heeren-Werve, hier im Jahr 2011, war ein beliebter Anlauf vor allem für Familien. Statt der Riesenrutsche, die später ins Kamener Freibad verlegt wurde, könnte auf der verwaisten Fläche bald eine PV-Freiflächenanlage stehen. © Stefan Milk
Lesezeit

Solarkraft auf dem ungenutzten Areal direkt an der Seseke

SPD und CDU wollen Prüfauftrag gemeinsam erarbeiten