Fünf Chöre aus Heeren-Werve gestalten gemeinsames Konzert

dzKonzertaula

Nach langer Zeit gestalten die Heeren-Werver Chöre am zweiten Advent wieder einmal ein gemeinsames Konzert. Es wird von unterschiedlichen Schwerpunkten, aber einer gemeinsamen Idee geprägt sein.

von Werner Wiggermann

Kamen

, 01.12.2019, 10:53 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Adventszeit, die Freude am Chorgesang und der Respekt voreinander führen sie zusammen: Nach zehn Jahren planen die fünf Chöre aus Heeren-Werve wieder einmal ein gemeinsames Konzert. Am Sonntag, 8. Dezember, beginnt es um 16 Uhr in der Konzertaula.

Ausrichter ist der Singekreis Heeren, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. Im Mai gab es aus diesem Anlass bereits ein großes Konzert mit Gast-Ensembles. Gerade den langjährig aktiven Sängerinnen und Sängern sei es aber wichtig gewesen, die Heerener Chöre wieder einmal zusammenzuführen, betont Schriftführerin Stefanie Löffler-Noss.

Gerade weil sie in ihrer jeweiligen Geschichte und ihrem Repertoire sehr unterschiedlich sind, ist das eine besondere Herausforderung: Der Frauenchor Frohsinn lasse immer wieder erkennen, wie sehr Spaß am Singen und Zusammenhalt auch einem großen Publikum vermittelbar sind, betont Singekreis-Vorsitzender Wilfried Gockel, der gemischte Chor „Music of Joy“ biete „exzellenten Sacro-Pop“ auf mittlerweile sehr beachtlichem Niveau, der Kamener Männerchor stehe immer noch für einen „sehr harmonischen Klang“ und der Cäcilienchor präsentiere mit Band-Unterstützung auf begeisternde Weise moderne Kirchenmusik.

Jetzt lesen

Internationales Liedgut

Der Singekreis selbst versteht sich seit vielen Jahren als besonders international orientiertes Ensemble. Sehr intensiv sind die Beziehungen in die Kamener Partnerstädte – und Chorstandard ist es längst auch, internationales Liedgut in der jeweiligen Originalsprache zu interpretieren. Alles in allem also stehen die fünf Chöre bei diesem besonderen Adventskonzert für große Vielfalt; so war es nicht allzu schwierig, Doppelungen bei der Zusammenstellung der jeweiligen Programme zu vermeiden.

Die Herzen der Zuhörer erreichen

Sehr froh sei man, dieses besondere Konzert gerade in der Konzertaula veranstalten zu können, sagt Wilfried Gockel. Deren Akustik sei zwar für Chöre ziemlich herausfordernd, für das Publikum aber einfach ein begeisternder Rahmen. „Wenn wir es schaffen, die Herzen der Zuhörer zu erreichen und diese eine Zeit erleben, in der sie sich wohl fühlen, haben wir als Chor alles richtig gemacht. Wir freuen uns auf vorweihnachtliche Klänge und eine winterliche musikalische Reise mit vier Gastchören in stimmungsvoller Atmosphäre“, betont Stefanie Löffler-Noss.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 50 Jahre Konzertaula
Das größte Radio der Welt: Radio Gaga dreht in der Konzertaula mächtig auf
Hellweger Anzeiger Vor dem Finale
Lucas Rieger bei The Voice of Germany - so startete er seinen Weg in der Musikschule Kamen
Hellweger Anzeiger Konzertaula Kamen
Von „Cats bis „Tanz der Vampire“: Kamener studieren mitreißende Musical-Gala ein
Hellweger Anzeiger Konzert in Kamen
Polizei und Sicherheitskräfte: Christian Anders singt trotz Kritik in der Stadthalle
Hellweger Anzeiger „Hot ‘n‘ Nasty“
Roh und dreckig - die schwitzige Blues-Nacht: Mit einer der zehn besten Bands Deutschlands
Hellweger Anzeiger Lucas Rieger bei Voice of Germany
Die kritische Reaktion der Stars: Mark Forster, Sido, Alice Merton und Rea Garvey sprechen
Meistgelesen