Frisiertes Mofa brettert mit 48 Stundenkilometern durch Kamen – und wird gestoppt

dzFahren ohne Fahrerlaubnis

Deutlich schneller als erlaubt war ein Mofafahrer in Kamen unterwegs und fiel so den Polizeibeamten ins Auge. Vor Gericht sieht es schlecht für ihn aus, doch der Richter urteilt milde.

von Jana Peuckert

Kamen

, 02.11.2018, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als Polizeibeamten am Abend des 9. April auf der Unnaer Straße in Kamen ein auffällig schnelles Mofa auffiel, nahmen sie die Verfolgung auf. Tatsächlich stellte sich heraus, dass das Zweirad mit 48 Stundenkilometern unterwegs war.

Für diese Geschwindigkeit hätte der Fahrer eine Fahrerlaubnis benötigt. Diese konnte der 43-Jährige allerdings nicht vorweisen. Und so landete er wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis im Amtsgericht Kamen.

Dort gab er am Freitag zu, zu schnell gefahren zu sein. Aufgrund einiger Schicksalsschläge in der Familie habe er sich in einer schwierigen Situation befunden. Täglich sei er zum Krankenhaus gefahren. Sein Roller habe dabei den Geist aufgegeben. Er habe dann ein anderes Mofa ausgeschlachtet, um günstig an Ersatzteile zu kommen. Darunter auch ein Drosselungsmodul. Mit diesem sei der Roller dann aber schneller als die erlaubten 25 Stundenkilometer gefahren. „Im Nachhinein tut mir das natürlich leid“, beteuerte der Angeklagte. Er hat bereits vier Vorstrafen wegen Steuerhinterziehung, gefährlicher Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis angesammelt.

Die Vertreterin der Staatsanwaltschaft forderte am Freitag 1600 Euro Geldstrafe sowie eine Sperre zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis von anderthalb Jahren. Für den Kamener ein Schock. Er habe gerade einen Job bekommen. Voraussetzung, um diesen behalten zu können sei, dass er im kommenden Jahr seinen Führerschein mache. Ohne den verliere er seine Arbeit.

Der Richter berücksichtigte das in seiner Entscheidung und verurteilte den Mann zu drei Monaten Haft auf Bewährung. Als Auflage muss der 43-Jährige 600 Euro an die Gerichtskasse zahlen. Auf eine Sperre der Fahrerlaubnis verzichtete der Vorsitzende.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Alkohol und Amphetamin

Aus Liebeskummer: 25-Jähriger greift unter Drogen zwei Polizistinnen an

Hellweger Anzeiger Bergkamener und Töddinghauser Straße

An der Sperrung vorbei über Busumleitung oder Fräskanten: Erste Baustellen-Rowdys ertappt

Hellweger Anzeiger Brückenneubau

Eine Sperrung gibt es wohl noch: Bei den A2-Brücken kommt es jetzt aufs Wetter an

Hellweger Anzeiger Umgehungsstraße gegen Dauerstau

Den Stöpsel gegen den Stau rund um Ikea ziehen: Alle Grundstücke für die Westtangente im Sack

Meistgelesen