Kai-Alexander Braun ist der Geschäftsführer vom Bodenkönig. Die Filiale am Zollpost 8 eröffnet am 1. Oktober. © Stefan Milk
Zollpost Kamen

Fliesen zum Selberverlegen: „Bodenkönig“ zieht neben „Baby One“ ein

Zwischen „Jysk“ und „Baby One“ hat sich ein neues Geschäft angesiedelt: Der Bodenkönig. Es ist die erste Filiale überhaupt. Das Geschäftsmodell: Günstig, hochwertig, zum Selberverlegen.

Nicht viele trauen sich zu, Fliesen selber zu verlegen. Schließlich werden sie auf den Boden geklebt und da sollte man schon wissen, was man tut. Mit einer neuen Technik, die sich gerade etabliert, sollen aber auch Handwerks-Anfänger selber verlegen können. Die Fliesen werden schwimmend verlegt, erklärt Kai-Alexander Braun. Und der muss es wissen.

Braun ist der Geschäftsführer eines neuen Geschäfts, das am 1. Oktober am Zollpost eröffnet – und eben diese Fliesen anbietet. Der Name „Bodenkönig“ soll hier Programm sein. 157 verschiedene Boden finden Kunden hier künftig vor – alle auf Vorrat und gleich zum Mitnehmen. Eine so große Auswahl könnten Baumärkte nicht bieten, behauptet Braun.

Doch nicht nur die große Auswahl soll zu dem Geschäftsmodell des Bodenkönigs gehören. Dank guter Kontakte zu Lieferanten könne das Team hochwertige Ware zu einem fairen Preis anbieten, so der Geschäftsführer der ersten Bodenkönig-Filiale überhaupt. „Es sind rein europäische Produkte.“

Bevor der Bodenkönig am Zollpost 8 eingezogen ist, gab es an der Stelle einen Bodenoutlet und nebenan einen Fliesenverkauf. In dem neuen Geschäft gibt es nun alle Böden auf einer Fläche: Laminat, Vinyl, Parkett und Fliesen. Kaufen kann man die Ware vor Ort oder auch online.

Über die Autorin
Jahrgang 1991. Vom Land in den Ruhrpott, an der TU Dortmund studiert, wohnt jetzt in Bochum. Hat zwei Katzen, liest lieber auf Papier als am Bildschirm. Zu 85 Prozent Vegetarierin, zu 100 Prozent schuhsüchtig.
Zur Autorenseite
Claudia Pott

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Meistgelesen