Gasgeruch an der Blumenstraße: Feuerwehr rückt aus und bannt die Gefahr

Feuerwehr Kamen

Gas ist tückisch, weil man es nicht sieht – aber gefährlich. Die Feuerwehr Kamen rückte am Dienstag zu einem Einsatz in der Blumenstraße aus. Dort haben Bewohner Gasgeruch bemerkt.

Kamen

, 07.04.2020, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Juli vergangenen Jahres gab es einen ähnlichen Feuerwehreinsatz an der Blumenstraße wie nun am Dienstagmorgen. Damals war aus einer Propangasflasche Gas entwichen. Knifflig war, dass eine verschlossene Stahltür den Zugang verhindert hatte.

Im Juli vergangenen Jahres gab es einen ähnlichen Feuerwehreinsatz an der Blumenstraße wie nun am Dienstagmorgen. Damals war aus einer Propangasflasche Gas entwichen. Knifflig war, dass eine verschlossene Stahltür den Zugang verhindert hatte. © Feuerwehr (Archiv)

Gas ist eine Gefahr – eine unsichtbare, aber sehr gefährliche. Deshalb war die Feuerwehr Kamen am Dienstagmorgen auch flott in der Blumenstraße als um 11.17 Uhr die Meldung „Gasgeruch in der Wohnung“ einging.

Bei Ankunft an einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße bestätigte sich die Meldung, wie die Feuerwehr auf ihrer Internetseite schreibt. „In der betroffenen Wohnung konnten bei sofort durchgeführten Messungen leicht erhöhte Gas- und Kohlenmonoxidwerte festgestellt werden.“

Ursache dafür sei offenbar eine defekte Therme in einer Wohnung gewesen. Die Feuerwehr habe die Gaszufuhr abgedichtet und die betroffenen Räume gelüftet.

Auch der Notdienst der Gemeinschaftsstadtwerke war vor Ort. Ihm wurde die Einsatzstelle übergeben, nachdem die Feuerwehr das Leck abgedichtet hatte. Der Experte konnte sich somit um die defekte Therme kümmern.

Die Feuerwehr konnte den Einsatzort nach etwa 40 Minuten verlassen. Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Der Rettungsdienst musste zum Glück nicht aktiv werden – die Bewohner der Wohnung waren laut Feuerwehr unverletzt geblieben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl
Für zwei aktuelle Ratsmitglieder wird es eng: Bündnisgrüne legen Liste zur Kommunalwahl vor
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
Einbruch im Tourismus: Allein Hoteliers in Fröndenberg verlieren zwei Drittel ihrer Gäste
Hellweger Anzeiger Beratungsangebot
Corona-Nachwehen bis ins nächste Jahr: Lebensberater sprechen über häufige Sorgen und Covid 19
Hellweger Anzeiger Eröffnung im Bahnhof Kamen
Wie eine Tankstelle ohne Sprit: Mit dem DB Service-Store alles neu im Bahnhof Kamen