Piepender Rauchmelder löst Marktplatz-Sperrung in Kamen aus

dzVerdacht auf Wohnungsbrand

Ein Feuerwehreinsatz hat am Montagabend den Verkehr auf dem Alten Markt in Kamen eine halbe Stunde lahmgelegt. Auch Busse konnten nicht mehr fahren. Der Grund: ein piepender Rauchmelder.

02.09.2019, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nichts ging mehr auf der Marktplatz-Querung in Kamen. Um kurz vor 18.30 Uhr am Montag rief ein Zeuge den Notruf, weil er einen piependen Rauchmelder aus dem Wohn- und Geschäftshaus am Markt 6 („La Tapa Guapa“) gehört hatte. Die Feuerwehr rückte in Löschzugstärke aus. Der Verdacht: Wohnungsbrand.

Mehrere Löschfahrzeuge sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug fuhren auf dem Koepeplatz und auf dem Marktplatz vor, die Durchfahrt wurde gesperrt. Auch Busse konnten die Haltestellen am Marktplatz nicht mehr aus Richtung des Koepeplatzes ansteuern. Der Verkehr staute sich.

Ein Löschtrupp begann mit der Erkundung der Räume im Obergeschoss des viergeschossigen Gebäudes. Anzeichen eines Brandes waren von außen nicht zu erkennen und das Gebäude wurde nicht evakuiert. So ging der Betrieb der Geschäfte und Lokale in dem Gebäude, eine Apotheke, eine Pizzeria sowie ein Tapas-Restaurant, weiter.

Die Feuerwehrleute lokalisierten den Rauchmelder hinter einer Tür im ersten Obergeschoss. Sie brachen die Tür auf und stellten fest, dass die Wohnung rauchfrei war. „Der Rauchmelder hat aufgrund einer technischen Störung ausgelöst“, sagte Feuerwehrsprecher Volker Rost. Nach einer halben Stunde rückte die Feuerwehr wieder ab und der Verkehr konnte wieder rollen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neubau im Kamen-Karree

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße

Hellweger Anzeiger Aus für Kettcar-Hersteller

Kettler-Mitarbeiter im Outlet-Store ernüchtert: „Das ist einfach Scheiße“

Hellweger Anzeiger Deutsche Bahn

Seil statt Schranke: Am Bahnübergang an der Südkamener Straße hakt‘s nicht zum ersten Mal

Hellweger Anzeiger Interessentenliste wächst

Im Rathaus klingelt das Telefon Sturm: So wird das neue Baugebiet vermarktet

Meistgelesen