Feuer im Spielwarenmarkt - eine Minute vor Ladenschluss

dzStromverteilerkasten brennt

In einem Technikraum des Spielwarenmarkts „Smyths Toys Superstore“ bricht Feuer aus. Nur so kurz, dass es von selbst wieder erlischt. Für die Feuerwehr trotzdem ein aufwendiger Einsatz.

Kamen

, 12.08.2019, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Minute vor Ladenschluss Alarm im Spielwarenmarkt „Smyths Toys Superstore“ im Gewerbegebiet „Zollpost“, bekannt früher auch als „Toys R Us“. In einem Technikraum ist ein Stromverteilerkasten in Brand geraten. Der Verkaufsbereich des Markts ist nicht betroffen. Der Brand ereignete sich bereits am Mittwoch, wie dem jetzt veröffentlichten Einsatzbericht der Feuerwehr Kamen zu entnehmen ist. Einsatzzeit ist 19.59 Uhr.

Feuer erlischt von selbst

Bei Ankunft am Spielwarenmarkt stellt sich heraus, dass es in dem Verteilerschaltkasten zu einem Brand gekommen war, der jedoch bereits von selbst wieder erloschen ist. „Der betroffene Technikraum war jedoch noch deutlich verraucht“, berichtet die Feuerwehr.

Der ebenfalls alarmierte Notdienst der Gemeinschaftsstadtwerke handelte sofort und schaltete die Anlage „stromlos“, wie es im Sprachgebrauch der Feuerwehr heißt. Danach ging die Feuerwehr mit einem Trupp unter Atemschutz in den Raum vor und kontrollierte die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera. Löschmaßnahmen waren jedoch nicht mehr erforderlich.

Belüftung des Technikraums problematisch

„Problematischer und zeitaufwendiger gestaltete sich anschließend die Belüftung des verrauchten Bereiches“, heißt es im Bericht. Dazu wurde ein wasserbetriebener Hochleistungslüfter eingesetzt. Nachdem der Rauch entfernt war, wurde die Einsatzstelle dem Marktleiter übergeben. Der Einsatz war nach etwa 1,5 Stunden beendet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ministerin gegen Altro Mondo

Landesweite Kontrollen bei mutmaßlichem schwarzen Schaf der Wohnungsbranche

Meistgelesen