Fahndungserfolg Polizei findet vermisste Mutter und ihr Kind

Redakteur
Eine 23-Jährige und ihre acht Monate alte Tochter wurden am Donnerstag (17.11.) als vermisst gemeldet.
Eine 23-Jährige aus Kamen und ihre acht Monate alte Tochter wurden am Donnerstag (17.11.) als vermisst gemeldet. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild (Symbolfoto)
Lesezeit

Mehr als eineinhalb Wochen hat die Polizei nach einer verschwundenen Frau samt ihrer neunmonatigen Tochter gesucht, nun meldet sie einen Erfolg: „Mutter und Kind konnten wohlbehalten angetroffen werden“, teilte Polizeipressesprecherin Vera Howanietz am Donnerstagnachmittag mit. Die 23-Jährige lebte in einer Mutter-Kind-Einrichtung in Kamen, die sie am 14. November verlassen hatte. Seitdem galt sie als vermisst.

Frau kehrt erst mal nicht nach Kamen zurück

Dank der polizeilichen Ermittlungen sei sie nun gefunden worden, berichtete Howanietz auf Nachfrage. Die Frau halte sich in einer anderen Stadt auf, so die Polizeisprecherin. Wo genau, wollte Howanietz aus naheliegenden Gründen nicht sagen. Aus Sicht der Polizei ist die Angelegenheit damit erledigt, derzeit seien keine weiteren Maßnahmen notwendig, teilte Howanietz mit.

Ihren Angabe zufolge sind Mutter und Tochter jedoch nicht in die Kamener Einrichtung zurückgekehrt. Sie habe das Recht sich dort aufzuhalten, wo sie wolle. Falls weitere Schritte notwendig seien, seien dafür andere Institutionen zuständig als die Polizei, sagte die Pressesprecherin.

In der Öffentlichkeitsfahndungsmeldung, die die Polizei am 18. November veröffentlicht hatte, war von einer möglichen Kindeswohlgefährdung die Rede gewesen.