„Es genügt nicht, ein Formular zum Download anzubieten“

dzKamener Rathaus

Bürger werden in der Zukunft wohl mehr Behördengänge online erledigen können. „Da genügt es nicht mehr, ein Formular zum Download anzubieten“, erklärt die Kamener CDU und fordert passende Ausbildungsstellen.

Kamen

, 21.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Erledigen Bürger künftig mehr Behördengänge digital und ist das Kamener Rathaus dafür personell aufgestellt? Solche Fragen stellt sich offenbar die CDU, denn sie fordert in einem Antrag, dass die Stadt Kamen Fachleute für ein digitales Rathaus ausbildet.

Die Stadt Kamen soll eine Ausbildungsstelle für einen Fachinformatiker oder eine Fachinformatikerin in der Fachrichtung Anwendungstechnik ausbilden, wie aus einem CDU-Antrag hervorgeht. Begründet wird der Antrag mit „gesteigerten Anforderungen im Bereich des eGoverment“. In Zukunft würden immer mehr Verwaltungsvorgänge davon betroffen sein. Zudem würden Bürger mehr digitale Angebote einfordern. „Da genügt es nicht mehr ein Formular zum Download anzubieten“, heißt es in dem von Fraktionschef Ralf Eisenhardt und Vize Ralf Langner gestellten Antrag für den Hauptauschuss (öffentliche Sitzung, 2. Juli, 17 Uhr, Rathaus).

22 Auszubildende in Diensten der Stadt

Die Stadt Kamen hat laut Stellenplan rund 400 Mitarbeiter. 13 Lehrstellen wurden im vorigen Jahr besetzt, darunter angehende Verwaltungsfachleute, Straßenwärter, Fachinformatiker (Systemintegration), Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (Bibliothek) und Brandmeister. 2019 sollen laut Stellenplan fünf Azubis in der Verwaltung und sechs bis sieben bei Feuerwehr- und Rettungsdienst dazukommen, sodass planmäßig Ende 2019 nach Zu- und Abgängen insgesamt 22 Lehrlinge im Dienst der Stadt sein sollen.

PDF ausdrucken und per Fax einsenden

Formulare zum Download werden auf der Homepage der Stadt Kamen an verschiedenen Stellen angeboten. Der Service ist noch ausbaufähig: Beim „Bürgerratbüro“ beispielsweise werden Bürger aufgefordert, ein pdf-Formular herunterzuladen, auszudrucken, auszufüllen und dann per Fax einzusenden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Tanja Brückel aufgenommen

Der Coup der Freien Wähler: Partei gewinnt parteilose Bürgermeisterkandidatin

Hellweger Anzeiger Unzufriedenheit nach Klima-Resolution

Klimanotstand ohne Folgen? Die Grünen sehen schwarz beim Klimaschutz

Hellweger Anzeiger B233-Großbaustelle in Kamen

Bäume statt Parkplätze – das stört Anwohner am Nordring-Neubau in Kamen

Meistgelesen