Bildergalerie

Erste Sitzung des Kamener Stadtrats

Der Kamener Stadtrat hat sich konstituiert. Er besteht aus 50 Mitgliedern, nur eines fehlte bei der ersten Sitzung. Draußen vor dem Sitzungsort wurde gegen die AfD protestiert.
03.11.2020
/
Der Kamener Stadtrat hat am 3. November zu ersten Mal in der neuen Wahlperiode, die bis 2025 geht, getagt. Draußen vor der Stadthalle demonstrierten rund 40 Teilnehmer gegen die AfD.© Marcel Drawe
Die Ratssitzung fand im großen Saal der Stadthalle statt. Wegen der Corona-Pandemie galt auch am Platz die Pflicht, eine Maske zu tragen. © Marcel Drawe
Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) wies zu Beginn auf die Maskenpflicht hin.© Marcel Drawe
Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl der Vize-Bürgermeister und Ortsvorsteher.© Marcel Drawe
Die SPD ist mit 21 Sitzen die größte Fraktion. Der Stadtrat hat 50 Sitze.© Marcel Drawe
Die CDU verfügte bislang über 13 Sitze, doch der bisherige Grünen-Ratsherr ist übergelaufen.© Marcel Drawe
Helmken schied im Streit mit der Grünen-Fraktion aus und sitzt nun in den Reihen der CDU.© Marcel Drawe
Die Grünen verfügen jetzt noch über acht statt neun Ratssitze.© Marcel Drawe
Als einiger AfD-Ratsvertreter ist Ulrich Lehmann dabei.© Marcel Drawe
Bürgermeisterin Elke Kappen gratuliert ihren frisch gewählten Stellvertretern Manfred Wiedemann (r.) und Rainer Fuhrmann (l.)© Marcel Drawe
Einstimmig ging die Wahl der vier Ortsvorsteher aus: Jürgen Senne (2.v.l., Südkamen), Ulrich Klein (r., Methler), Max Pasalk (2.v.r., Kamen-Mitte) und neu Friedhelm Lipinski (l., Heeren-Werve) erhielten 49 Ja-Stimmen bei Enthaltung der AfD.© Marcel Drawe
Die Kundgebung gegen die AfD begann eine halbe Stunde vor der Ratssitzung.© Marcel Drawe
Vor der Ratssitzung demonstrierten rund 40 Menschen gegen die AfD.© Marcel Drawe
Vor der Ratssitzung demonstrierten rund 40 Menschen gegen die AfD.egen AfD© Marcel Drawe
Einer der Redner war der Schriftsteller Heinrich Peuckmann.© Marcel Drawe
Die Demonstration konnte unter Corona-Auflagen stattfinden.© Marcel Drawe
Schlagworte Politik in Kamen