Entwarnung am Bahnhof Kamen: Alte Fliesen stehen nicht unter Denkmalschutz

dzUmbau Wartehalle

Die alten Fliesen, die aus der Wartehalle des Bahnhofsgebäudes entfernt wurden, fallen nicht unter Denkmalschutz. Bürger hatten die historischen Bodenplatten im Bauschutt entdeckt.

Kamen

, 26.11.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Entwarnung am Bahnhof Kamen. Die alten Fliesen, die aus der Wartehalle des historischen Gebäude heraus gerissen wurden, stehen nicht unter Denkmalschutz.

Sowohl die Stadt Kamen (als Untere Denkmalbehörde) als auch der Landschaftsverband Westfalen-Lippe stellten am Montag, als sie die Situation überprüften, keine Verstöße gegen denkmalschutzrechtliche Belange fest.

„Mitte der 80er-Jahre wurde lediglich die äußere Hülle des Bahnhofsgebäudes denkmalgeschützt und in die Denkmalliste eingetragen“, informierte auf Anfrage der Redaktion Andreas Dörlemann, für den Denkmalschutz zuständiger Sachbearbeiter bei der Stadt Kamen. Die Bahn will nach einem Wasserschaden die Umbauarbeiten für den „DB Service Store“ fortsetzen. Die für Oktober geplante Eröffnung soll nun Anfang kommenden Jahres erfolgen.

Jetzt lesen

Boden soll nun wissenschaftlich dokumentiert werden

Die Stadt Kamen habe keinen Einfluss darauf, so Dörlemann, wie weit die Bahn in die innere Bausubstanz des Gebäudes eingreife bzw. die bestehende Substanz erhalte. „Das Innenleben gehört nicht zum Schutzumfang“, schilderte Dörlemann.

Die Stadt Kamen habe dennoch darauf hingewirkt, dass der noch vorhandene Bodenbelag wissenschaftlich erfasst werde. Dazu habe sie mit der Deutschen Bahn als Eigentümerin der Immobilie vereinbart, dass Fachleute des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe den Boden dokumentieren und vermessen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bahnhof Kamen
Nach Fliesen-Fund im Container: Kamener Bahnhofshalle steht komplett unter Denkmalschutz
Hellweger Anzeiger Villa Möcking
Baustopp bei Möcking: Archäologen finden fünf Brunnen und historische Keramik
Hellweger Anzeiger Initiative ehrenamtlicher Denkmalschützer
Ein Vorstoß für mehr Denkmalschutz: „Wollen, dass die Zerfledderung der Altstadt aufhört“
Hellweger Anzeiger Bahnhof Kamen
Alarmstimmung am Bahnhof Kamen: Historische Bodenfliesen im Baudenkmal vernichtet?
Meistgelesen