Eisbahn auf dem Kamener Marktplatz ist eröffnet

dzKamener Winterwelt

Wenn die Alm auf den Kamener Marktplatz ruft und Schlittschuhläufer sich an Lauflern-Pinguine klammern, kann das nur eines heißen: Die „Kamener Winterwelt“ ist eröffnet.

Kamen

, 26.11.2018, 17:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kaum war die „Kamener Winterwelt“ eröffnet, drehten die ersten Kinder ihre Runden über die Eisbahn auf dem Marktplatz. „Ich finde es gut, dass Kamen so etwas auf die Beine stellt“, sagt Ralf Conrad, ein Mann in blauer Steppjacke. Der 65-Jährige steht am Rand der Eisbahn und schaut zu, wie seine Enkeltochter ihre Runden dreht.

Romy Göttel saust auf den Opa zu und bremst routiniert an der Bande ab. „Das macht Spaß“, sagt die Zehnjährige, die offensichtlich nicht zum ersten Mal auf dem Eis steht. Die Schlittschuhe unter ihren Füßen hat die Schülerin als Weihnachtsgeschenk bekommen.

Wenige Minuten zuvor hat Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) die 40-tägige Großveranstaltung eröffnet. Nur wenige Besucher sind zu diesem Zeitpunkt auf dem Marktplatz, denn erst zur Feierabendzeit und mit dem Beginn der Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen wird der große Besucherschwung am Montagabend erwartet. „Viele Städte beneiden uns um diese Attraktion“, sagt die Bürgermeisterin über die Kombination aus Eisbahn, Almhütte, Schirmbar und Bühne mit Livemusik und Familienprogramm. „Ich finde es schön, dass wir diesen Weihnachts-Markt haben“, sagt sie. Klassische Weihnachtmarkt-Buden, außer Imbissstände, wurden bei der Premiere der „Winterwelt“ im Jahr 2011 abgeschafft.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kamener Winterwelt lockt mit Eisbahn

Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.
26.11.2018
/
Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Aaron Jauer vom Eisbahn-Betreiber Interevent prüft die Kufen im Schlittschuhverleih, Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Grünkohl und andere Spezialitäten im Angebot: Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Marvin Heitmann am Imbisstand. Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Manuel Sperlich mit seiner Mandel- und Lebkuchenbude. Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Sascha Schlüter in der geschmückten Almhütte. Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Bürgermeisterin Elke Kappen (mit Mikro) bei der Eröffnung. Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Jenni Lietz in der Schirmbar beim Glühwein-Zapfen. Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Die Kamener Winterwelt mit Eisbahn, Almhütte sowie Livemusik- und Familienprogramm lockt die Besucher vom 26. November 2018 bis 5. Januar 2019 auf den Marktplatz.© Marcel Drawe
Spannende Duelle auf dem Eis bietet die Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen bei der Kamener Winterwelt.© Marcel Drawe

Kamener Winterwelt

Die Öffnungszeiten

Die achte „Kamener Winterwelt“, der alternative Kamener Weihnachtsmarkt, ist noch bis zum 5. Januar täglich geöffnet – mit Ausnahme des ersten Weihnachtsfeiertags. Fürs Eislaufen auf der Eisbahn zahlen Erwachsene vier Euro und Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren 3,50 Euro. Eine Gruppenkarte ab zehn Personen ist für 3 Euro pro Person zu haben. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, muss noch 3,50 Euro Verleihgebühr zahlen. Die Eisbahn ist für Fragen und Gruppenbuchungen unter Tel. 01575/7610715 zu erreichen. Für alle, die sich mit Glühwein, Kakao oder Punsch aufwärmen wollen, gibt es am Rande der Eisbahn die Almhütte und die Schirmbar, auch Forum genannt. Glühwein kostet 2,50 Euro, Kinderpunsch zwei Euro. Das Forum mit Blick durch verglaste Wände auf die Eisbahn ist täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet. In der Almhütte erwartet Eventgastronom Michael Glöckner die Gäste täglich von 15 bis 22 Uhr – an den Adventssonntagen gibt es Sonderöffnungszeiten.

Kurz vor Veranstaltungsbeginn haben Stadtmitarbeiter noch das letzte Tannengrün als Schmuck befestigt, und Event-Manager Manfred Biermann hat sich beim Soundcheck davon überzeugt, dass die Bühne startklar ist. Biermann sorgt auch dafür, dass die Winterwelt-Landschaft nach Einbruch der Dämmerung in schönes Ambiente-Licht getaucht ist. Die Bühnenshows bieten dieses Jahr mehr Lichteffekte.

Die Band „For You“ eröffnet am nächsten Freitag um 19 Uhr die Reihe der Winterwelt-Live-Konzerte, am Samstag folgt die Musikinitiative „Laut & Lästig“ ab 18 Uhr mit dem „Burn Out“-Festival. Am Sonntag bespielen der Schulchor des Gymnasiums (14 Uhr) und die Tanzschule Kochtokrax (15 Uhr) die Bühne. Bereits am Donnerstag gibt es auf der Eisbahn eine Modenschau (19 Uhr), und die Kamener Interessengemeinschaft der Gewerbetreibenden (KIG) lädt parallel zum Candle-Light-Shopping – mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr in vielen Geschäften.

Zum Aufwärmen mit Glühwein oder Kinderpunsch ging es am Eröffnungstag bei sechs Grad Außentemperatur entweder in die Almhütte oder in die verglaste Schirmbar. Gastronomisch hat die Kamener Winterwelt vom Grünkohl über gebrannte Mandeln bis hin zur Kamener Käse-Schinken-Platte wohl für viele Geschmäcker etwas zu bieten. Wie schon im Vorjahr gibt es keine eigene Winterwelt-Währung mehr. Plastikchips als Zahlungsmittel für Getränke haben ausgedient.

Schlechter als im Vorjahr kann das Winterwelt-Wetter eigentlich nicht werden. Und falls es regnen oder schneien sollte, bieten die überdachte Almterrasse und vier Riesenschirme vor der Bühne etwas Schutz. „Wenn wir so gutes Wetter haben wie auf dem Familienfest, mache ich mir keine Sorgen“, sagte die Bürgermeisterin und spielte damit auf den Tag an, an dem Kamen seinen 50. Stadtgeburtstag feierte.

Jetzt lesen

Das ganze Programm: www.kamener-winterwelt.de
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Alkohol und Amphetamin

Aus Liebeskummer: 25-Jähriger greift unter Drogen zwei Polizistinnen an

Hellweger Anzeiger Bergkamener und Töddinghauser Straße

An der Sperrung vorbei über Busumleitung oder Fräskanten: Erste Baustellen-Rowdys ertappt

Hellweger Anzeiger Brückenneubau

Eine Sperrung gibt es wohl noch: Bei den A2-Brücken kommt es jetzt aufs Wetter an

Hellweger Anzeiger Umgehungsstraße gegen Dauerstau

Den Stöpsel gegen den Stau rund um Ikea ziehen: Alle Grundstücke für die Westtangente im Sack

Meistgelesen