Einst schneller als Ikea: Fachmarkt Mäx für den Handelspreis nominiert

dzErfolg im Kamen-Karree

Der Fachmarkt „Mäx“ ist für den Westfälischen Handelspreis nominiert. Der Familienbetrieb mit Sitz im Kamen-Karree ist eines von vier Unternehmen, das eine Chance auf die Auszeichnung hat.

Kamen

, 12.09.2019, 10:34 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gute Nachrichten aus dem Kamener Handel. Der Fachmarkt „Mäx“ mit Sitz im Kamen-Karree ist für den Westfälischen Handelspreis des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen, Bezirk Westfalen-Münsterland, nominiert worden. Geschäftsführer Karsten Kemmer könnte den Preis am 26. September entgegen nehmen, falls er sich gegen die Mitbewerber durchsetzt. Zwei Unternehmen aus Dortmund und eines aus Hamm sind für den Preis ebenso vorgeschlagen.

Schon die Nominierung ist eine große Auszeichnung

Karsten Kemmer führt in vierter Generation den Fachmarkt für „Schönes Wohnen“. „Bodenbeläge, Gardinen und Sonnenschutz werden dort nach Wunsch von Aufmaß bis Montage angeboten. Farben, Tapeten und Wohntextilien runden das Sortiment ab“, so Handelsverband-Geschäftsführer Thomas Schäfer in der Ankündigung. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird alljährlich vergeben. Bewerben kann man sich nicht - ein Gremium aus Fachleuten ernennt die Nominierten. „Bereits mit der Nominierung wird jeder aufgrund seines besonderen Handelns geehrt und gewürdigt“, so Schäfer.

Im Jahr 2016 das Schuhhaus Wolter nominiert

Erst vor drei Jahren hatte die Jury das Kamener Schuhhaus Wolter für den Handelspreis 2016 nominiert. Zwei Jahre später allerdings kam für das traditionsreiche Geschäft das Aus nach 84 Jahren. Zuvor hatte die Jury des Handelsverbandes dem Wolter-Team Fleiß, Kreativität und Beharrlichkeit, mit denen es das Leitmotiv „Lokal kaufen, die Innenstadt stärken“ ausfülle, bescheinigt. Der Preis ging schließlich an Wolfgang Neuhoff (Hausgeräte und Küchen) aus Dortmund.

Im Jahr 2004 schon vor Ikea das Haus eröffnet

Seit 2004 schreibt die Familie Kemmer ihre Firmengeschichte neu. Mit dem Umzug in das Gewerbegebiet Kamen-Karree mit dem Zugpferd „Ikea“ hat sich die Firma, die zuvor in der City und am Zollpost war, neue Kundenkreise erschlossen und bleibt auf Erfolgskurs. Das Kamener Familienunternehmen läutete die neue Ära am 15. November 2004 ein, schon anderthalb Wochen vor der Eröffnung des Einzelhandels-Schwergewichts Ikea. „Ja, wir haben uns seit dem Umzug neue Kundenkreise erschlossen. Aber dabei auch unsere Stammkunden erhalten. Wir fühlen uns immer noch sehr als Kamener Unternehmen, auch wenn wir in der Innenstadt nicht mehr vertreten sind“, sagte Karsten Kemmer einmal im Gespräch mit der Redaktion. Im Jahr 1904 hatte Friedrich-Wilhelm Kemmer am Grünen Weg eine Lackierwerkstatt mit Kleinverkauf eröffnet, 100 Jahre später siedelte der Betrieb, der zu jener Zeit am Zollpost und an der Kämerstraße ansässig war, ins neu erschlossene Gewerbegebiet um.

Der Handelspreis

Das sind die Nominierten

  • Neue Bude: Die Eheleute Annekatrin und Robert Brehm führen seit 2015 ihren eigenen Concept-Store für Interieurdesign mit „schönen Dingen aus Skandinavien“ in der Dortmunder Innenstadt. Erweitert wird das Angebot um Objektplanung für private und geschäftliche Kunden.
  • Mäx Kemmer: Karsten Kemmer führt in vierter Generation seinen Fachmarkt „für schönes Wohnen“ in Kamen. Bodenbeläge, Gardinen und Sonnenschutz werden nach Wunsch „von Aufmaß bis Montage“ angeboten. Farben, Tapeten und Wohntextilen runden das Sortiment ab.
  • Buchhandlung am Amtshaus: Michael Naus Buchhandlung ist seit über 30 Jahren fest in Dortmund-Mengede verwurzelt. Mit gezielten Tipps, Zeit in Ruhe stöbern zu können und vielen Aktionen rund ums Buch verführt die Buchhandlung ihre Kunden.
  • Spielwaren Kremers: Heidi Scholz-Kremers innerstädtisches Spielwarenfachgeschäft ist seit vielen Jahrzehnten eine echte Institution in Hamm. Mit Sortimentsbreite und -tiefe bietet sie für jedes Alter das passende Spiel und Spielzubehör und punktet zudem mit fachlich fundierter Beratung.
  • Die Festveranstaltung findet am 26. September von 11 Uhr bis 13 Uhr vor geladenen Gästen im Westfälischen Industrieklub zu Dortmund statt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konzertaula Kamen

Kindertheater-Saison mit Dschungelbuch eröffnet – und 400 Besucher kommen

Hellweger Anzeiger Professioneller Hobbyfotograf

Urlaubsfotos wecken in Oliver Lückmann die Leidenschaft fürs Fotografieren

Meistgelesen